Ehemann und Sohn schwer verletzt

Mutter stirbt bei Verkehrsunfall auf B 12

Röhrnbach - Bei einem Unfall im Landkreis Freyung-Grafenau in Niederbayern eine 47-jährige Frau das Leben gekostet. Vier Menschen, darunter zwei Minderjährige wurden verletzt.

Nach Angaben der Polizei wollte eine Familie aus Tittling (Landkreis Passau) am Freitag bei Röhrnbach mit dem Auto die B12 überqueren. Dabei übersah der Vater offenbar einen Kleintransporter. Dieser fuhr frontal in die Beifahrerseite des Wagens. Die dort sitzende Ehefrau des Fahrers starb noch an der Unfallstelle. Ihr Mann und der 16-jährige Sohn kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die Insassen des Transporters, ein 44-Jähriger und sein 10 Jahre alter Sohn, wurden mittelschwer verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chiemsee Summer zu spät evakuiert? Veranstalter wehrt sich
Das heftige Unwetter sorgte am Freitagabend beim Chiemsee Summer Festival für Chaos. Wurde das Festival zu spät abgesagt? Der Veranstalter wehrt sich in einer …
Chiemsee Summer zu spät evakuiert? Veranstalter wehrt sich
Filmreifer Unfall auf der Autobahn - 26.000 Euro Schaden
Eine 28-Jährige streifte - vermutlich wegen Sekundenschlafs - mit ihrem Wagen einen Tanklaster. Was dann geschah, ist filmreif. 
Filmreifer Unfall auf der Autobahn - 26.000 Euro Schaden
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Bereits seit dem 17. Juli wurde ein Patient der Bezirkskliniken Mittelfranken in Ansbach vermisst. Am 29. Juli wurde dann - eher zufällig - die Leiche gefunden.
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Wochenlang hielt dieser Fall die Polizei in Atem: Die junge Mutter Lisa H. (20) galt zunächst als vermisst, bis ihre Leiche in einem Plastiksack gefunden wurde. Nun …
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion