Eifersuchtsdrama

Frau versucht Rivalin anzuzünden

Burgkirchen/Alz - Aus Eifersucht hat eine Frau ihre jüngere Nebenbuhlerin bedroht: Die 48-Jährige wollte ihre Rivalin anzünden.

 Die 48-jährige Frau hatte am Samstag vor und in der Wohnung einer 32-Jährigen Benzin ausgeschüttet. Mit einem Feuerzeug in der Hand drohte sie, die Jüngere umzubringen. Nachbarn kamen dem Opfer zu Hilfe. 

Motiv des vereitelten Brandanschlages soll Eifersucht gewesen sein: Beide Frauen kennen denselben Mann. Beamte nahmen die mutmaßliche Täterin fest.

Ein Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl auf versuchten Totschlag, versuchte schwere Brandstiftung und Bedrohung, wie die Polizei am Montag mitteilte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Flüchtlingsunterkunft: Brandursache wohl geklärt
Zwei Menschen wurden am Montag bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft verletzt. Jetzt gibt es mehr Details über die Brandursache. 
Brand in Flüchtlingsunterkunft: Brandursache wohl geklärt
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Gefesselt, geknebelt und dann erstochen. Im Prozess um den gewaltsamen Tod in einer Asylunterkunft wurden vor Gericht die ersten Plädoyers gesprochen.
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Prostituierten-Mörder von Nürnberg: Jetzt steht der Prozessbeginn fest
Im Mai 2017 soll er zwei Prostituierte ermordet haben. Im Mai beginnt in Nürnberg der Prozess gegen den 21-Jährigen.
Prostituierten-Mörder von Nürnberg: Jetzt steht der Prozessbeginn fest
Verurteilter Reichsbürger: Gericht versteigert Haus und Wohnung
Weil er auf Polizisten geschossen, und einen dabei sogar getötet hatte, war der Reichsbürger Wolfgang P. zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Jetzt hat das …
Verurteilter Reichsbürger: Gericht versteigert Haus und Wohnung

Kommentare