Frau verwechselt Cola mit Spülmittel: Lebensgefahr

Fürth - Nachdem sie versehentlich Spülmittel anstatt Cola getrunken hat, schwebt eine Hausfrau in Fürth in Lebensgefahr. Die 38-Jährige bekam beim Aufräumen ihrer Garage am Sonntag Durst und trank mehrere Schlucke aus einer Flasche. 

Darin befand sich allerdings nicht das vermutete Erfrischungsgetränk, sondern Spülmittel. Mit Atem- und Schluckbeschwerden wurde die Frau in ein Krankenhaus gebracht. Wegen starker Schaumbildung sei ihr Zustand noch kritisch, erklärte die Polizei. Warum sie Cola und Spülmittel verwechselte und gleich mehrere Schlucke davon trank, bevor sie ihren Irrtum erkannte, sei noch unklar.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare