Frau fährt Ehemann versehentlich tot

Waldmünchen/Regensburg - In der Oberpfalz hat eine Frau aus Versehen ihren Ehemann mit dem Auto überfahren und tödlich verletzt.

Die Frau hatte am Wochenende die Leiche des 39-Jährigen rund 50 Meter vom Haus des Paares in Waldmünchen (Landkreis Cham) entdeckt. Die Ermittlungen der Polizei ergaben nun, dass die 36- Jährige selbst ihren Mann überrollt und dies zunächst nicht bemerkt hat.

Wie die Regensburger Kripo am Dienstag berichtete, hatte die Frau im Dunkeln den auf der Straße geparkten Firmenwagen in die Garage gefahren. Der Mann lag dabei aus ungeklärten Gründen direkt vor dem abgestellten Auto. Möglicherweise war er betrunken.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare