Frau will Hunde retten und bricht ins Eis ein

Teublitz/Regensburg - Eine junge Frau ist am Donnerstag bei dem Versuch, ihre beiden Hunden zu retten, selbst ins Eis eingebrochen.

Wie die Polizei in Regensburg mitteilte, waren die beiden acht und 14 Monate alten Tiere in Teublitz (Landkreis Schwandorf) in die zugefrorene Naab eingebrochen. Der 24-Jährigen gelang es, Labrador-Boxer “Saphira-Sunshine“ zu retten, dann brach sie selbst ein und musste von ihrer Begleiterin aus dem Fluss gezogen werden. Für Bulldogge “Horst“ kam jede Hilfe zu spät. Der Hund ging unter und tauchte nicht wieder auf. Auch die Feuerwehr, die mit einem Rettungsboot im Einsatz war, konnte “Horst“ nicht finden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder
Es ist einfach herzzerreißend! Mattheo ist erst neun Wochen alt, doch sehr krank. Seine einzige Chance ist eine Stammzellenspende.   
Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne

Kommentare