Frau will Hunde retten und bricht ins Eis ein

Teublitz/Regensburg - Eine junge Frau ist am Donnerstag bei dem Versuch, ihre beiden Hunden zu retten, selbst ins Eis eingebrochen.

Wie die Polizei in Regensburg mitteilte, waren die beiden acht und 14 Monate alten Tiere in Teublitz (Landkreis Schwandorf) in die zugefrorene Naab eingebrochen. Der 24-Jährigen gelang es, Labrador-Boxer “Saphira-Sunshine“ zu retten, dann brach sie selbst ein und musste von ihrer Begleiterin aus dem Fluss gezogen werden. Für Bulldogge “Horst“ kam jede Hilfe zu spät. Der Hund ging unter und tauchte nicht wieder auf. Auch die Feuerwehr, die mit einem Rettungsboot im Einsatz war, konnte “Horst“ nicht finden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare