Frau wirft Ehemann nach Streit aus dem Auto

Offenberg - Weil seine Ehefrau zu rasant unterwegs war, griff ihr Mann ins Lenkrad und steuerte das Auto gegen die Leitplanke. Die Frau warf ihn daraufhin aus dem Wagen. Beide waren noch dazu betrunken.

Nach einer Feier war eine Frau “mit dem teuren Sportwagen so flott unterwegs, dass der Ehemann auf dem Beifahrersitz Angstzustände bekam“, wie die Polizei in Straubing mitteilte. Der Ehemann habe daher den Gang herausgezogen und das Auto gegen eine Leitplanke gelenkt. Seine Frau warf ihn aus dem beschädigten Wagen und brauste davon. Der Mann rief die Polizei - die holte den ausgesetzten Mann auf dem Parkplatz Offenberg (Landkreis Deggendorf) ab. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille. Auch die später in der Oberpfalz angehaltene Frau hatte 2,4 Promille Alkohol im Blut.

dpa

Die irrsten wahren Geschichten aus aller Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare