+
Die Polizeit hat bereits einen Tatverdächtigen ermittelt.

Mögliche Schuldunfähigkeit

21-Jährige zu Tode gewürgt - tatverdächtiger Freund in Klinik eingewiesen

Nach dem gewaltsamen Tod einer 21-Jährigen in Neuendettelsau (Landkreis Ansbach) ist der tatverdächtige Freund der Frau in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht worden.

Neudettelsau - Der 36-Jährige soll seine Freundin im Streit getötet haben. Er könnte aufgrund einer psychischen Erkrankung schuldunfähig sein, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Vor der Ermittlungsrichterin habe sich der Mann nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Er hatte die Polizei am späten Montagabend angerufen und angegeben, dass seine Freundin nicht mehr ansprechbar sei. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos; der Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Die Frau wurde nach der bisherigen Spurenlage erwürgt.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Extrem-Winter in Bayern: Zweistellige Minusgrade - Kommt jetzt der Kälte-Hammer?
Nach dem Schnee-Chaos in Bayern könnte es in den nächsten Tagen neue Probleme geben. Dauerfrost ist vorhergesagt. Kommt der Kälte-Hammer?
Extrem-Winter in Bayern: Zweistellige Minusgrade - Kommt jetzt der Kälte-Hammer?
Dorf in Bayern terrorisiert: Täter gestehen - das Motiv schockt
Seit dem Sommer terrorisiert ein Unbekannter ein Dorf in Bayern. Die Einwohner lebten in Angst. Jetzt ist klar, wer hinter den Taten steckt.
Dorf in Bayern terrorisiert: Täter gestehen - das Motiv schockt
Nach Sturz aus Tutzinger Hütte gelähmt: Sind DAV und Wirt schuld?
Eine Tour auf die Benediktenwand endete tragisch für einen Bergsteiger. Er stürzte in der Tutzinger Hütte von einer Plattform und sitzt seitdem im Rollstuhl. Nun fordert …
Nach Sturz aus Tutzinger Hütte gelähmt: Sind DAV und Wirt schuld?
Frau rammt Lebensgefährten Messer in den Bauch – und flüchtet
Ein Streit ist in Mering schrecklich eskaliert: Eine Frau rammte dabei ihrem Partner ein Messer in den Bauch. 
Frau rammt Lebensgefährten Messer in den Bauch – und flüchtet

Kommentare