+
Agentur

Unternehmer sollen mehr Frauen einstellen

Nürnberg - Unternehmer in Bayern sollen mehr Frauen einstellen und flexiblere Arbeitszeiten anbieten. Arbeitsmarktexperten sprechen von "brachliegendem Potenzial".

Angesichts des drohenden Fachkräftemangels weisen die bayerischen Arbeitsagenturen auf das brachliegende Potenzial vieler Frauen hin. Mehr als die Hälfte der weiblichen Arbeitslosen im Freistaat seien ausgebildete Fachkräfte, teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit (BA) am Montag in Nürnberg mit. “Ich appelliere deshalb an alle bayerischen Unternehmen, die qualifizierte Fachkräfte benötigen, diesen Frauen eine Chance zu geben und mit flexiblen Arbeitszeitmodellen neue Ressourcen zu erschließen“, sagte Regionaldirektionschef Ralf Holtzwart.

Zwar sind inzwischen fast 2,1 Millionen Frauen in Bayern berufstätig, das sind fast sieben Prozent mehr als noch 2005. Doch geht dieser Anstieg vor allem auf einen Zuwachs bei der Teilzeitbeschäftigung zurück. Einer Studie zufolge wollen jedoch fast die Hälfte der regulär teilzeitbeschäftigten Frauen und zwei Drittel der Mini-Jobberinnen mit einem sozialversicherungsfreien Job ihre Arbeitszeit gerne deutlich ausweiten. “Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung und dem drohenden Fachkräftemangel in Bayern wären diese Personenkreise eine schnell zu akquirierende Personalressource“, erläuterte Holtzwart.

Auch nach einer Familienpause könnten mehr Frauen in ihren Beruf zurückkehren, wenn die Rahmenbedingungen - etwa Kinderbetreuung, Infrastruktur und Arbeitszeitgestaltung - stimmen würden. Interessierten Frauen soll dabei etwa die Internetseite www.perspektive-wiedereinstieg helfen, zudem bieten die Agenturen Teilzeitseminare mit Kinderbetreuung an.

lby

Meistgelesene Artikel

Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Auf der Gegenfahrbahn: Autofahrerin verursacht Unfall und verletzt drei Kinder 
Aus ungeklärter Ursache geriet eine 46-jährige Autofahrerin in der Nähe von Forchheim auf die Gegenfahrbahn. Dabei verletzte sie unter anderem drei Kinder.  
Auf der Gegenfahrbahn: Autofahrerin verursacht Unfall und verletzt drei Kinder 
Polizisten dürfen umsonst mit Bus und Bahn fahren - trauriger Anlass ist ein Münchner Fall
Schon seit 2009 gibt es in Bayern die Regelung, dass Polizisten kostenlos mit Bus und Bahn fahren dürfen. Anlass für die Regelung war ein tragischer Fall in München.
Polizisten dürfen umsonst mit Bus und Bahn fahren - trauriger Anlass ist ein Münchner Fall

Kommentare