Ein Rettungswagen des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) fährt im Einsatz eine Straße entlang.
+
In Waldkraiburg kam es auf offener Straße zu einer Auseinandersetzung, bei der eine 33 Jahre alte Frau schwer verletzt wurde. (Symbolbild)

Polizei sucht Zeugen

Auf offener Straße in Bayern: Streit eskaliert - Frau kommt mit schweren Stichverletzungen in Klinik

  • Marion Neumann
    vonMarion Neumann
    schließen

Im bayerischen Waldkraiburg lief eine Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen völlig aus dem Ruder. Eine 33-Jährige erlitt schwere Verletzungen.

Waldkraiburg - Zu einem schockierenden Vorfall kam es am Mittwoch (24. Februar) in Waldkraiburg im oberbayerischen Landkreis Mühldorf am Inn. Zwischen zwei Frauen kam es dort auf offener Straße zu einer folgenschweren Auseinandersetzung.

Eine 33-jährige Frau erlitt dabei schwere Verletzungen. Sie kam mit schweren Stichverletzungen in ein Krankenhaus, teilte die Polizei mit. Inzwischen befinde sie sich aber außer Lebensgefahr, heißt es weiter.

Waldkraiburg in Bayern: Auseinandersetzung eskaliert - Tatverdächtige noch vor Ort festgenommen

Die 37 Jahre alte Tatverdächtige wurde den Angaben zufolge noch vor Ort vorläufig festgenommen. Der zuständige Ermittlungsrichter erließ demnach Haftbefehl, der gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt worden sei. Die genauen Hintergründe der Tat am Mittwoch in Waldkraiburg sind derzeit noch ungeklärt.

Die Kriminalpolizeistation Mühldorf bittet um Hinweise:

  • Wer kann zur Tat am Mittwochabend (24. Februar) sachdienliche Hinweise geben?
  • Hat jemand Fotos oder Videos von der Tat gefertigt?

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08631/36730 bei der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn zu melden.

Die Meldung der Polizei im Wortlaut:

„Am späten Mittwochnachmittag, 25.02.2021, kam es im Bereich der Graslitzer Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei weiblichen Personen. Dabei wurde eine 33-Jährige schwer verletzt. Die 37-jährige Tatverdächtige wurde noch vor Ort vorläufig festgenommen. Die Kripo Mühldorf am Inn hat die Ermittlungen übernommen.

Gegen 17.25 Uhr kam es am Mittwoch zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei weiblichen Personen. Eine 33-jährige Deutsche erlitt dabei Stichverletzungen. Mittels Rettungshubschrauber wurde die lebensbedrohlich verletzte Frau in ein Krankenhaus geflogen. Die 33-Jährige befindet sich zwischenzeitlich außer Lebensgefahr.

Die Tatverdächtige, eine 37-jährige Deutsche, konnte durch Einsatzkräfte der Polizei in unmittelbarer Nähe vorläufig festgenommen werden. Unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein übernahmen die zuständigen Ermittler des Fachkommissariats 1 der Kripo Mühldorf am Inn die weiteren Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts und gefährlicher Körperverletzung. Die Staatsanwaltschaft Traunstein stellte Haftantrag gegen die Tatverdächtige. Der zuständige Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl, welcher gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.“

Weitere Nachrichten aus ganz Bayern

Immer aktuelle Nachrichten aus ganz Bayern lesen Sie außerdem hier.

In Mittelfranken kam es erst kürzlich zu einem tragischen Unfall. Ein abendlicher Quad-Ausflug nahm für eine 17-Jährige ein tödliches Ende.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion