Frauen vergewaltigt - 48-Jähriger muss in den Knast

Ingolstadt - Er hat mehrere Frauen vergewaltigt und versucht, zu vergewaltigen - dafür muss ein 48-Jähriger jetzt lange Zeit hinter Gitter.

Vom Landgericht Ingolstadt ist der Mann am Dienstag im Prozess wegen vollendeter und versuchter Vergewaltigung mehrerer Frauen zu neun Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. “Er war voll geständig und hat den Frauen damit eine Aussage erspart“, sagte der Vorsitzende Richter Paul Weingartner.

Der 48-Jährige hatte zugegeben, zwischen 1997 und 1999 im Raum Ingolstadt und in Schwaben Frauen im Alter von 16 bis 64 Jahren sexuell missbraucht zu haben. Zum Motiv habe sich der Mann, der von seinen beiden Ex-Frauen vor Gericht als “guter Vater“ zweier Kinder beschrieben worden sei, nicht geäußert. Zum Zeitpunkt der Vergewaltigungen war der Mann noch verheiratet gewesen.

Durch sein Geständnis blieb es den Opfern erspart, vor Gericht noch einmal zu den mehr als zehn Jahre zurückliegenden Vergewaltigungen aussagen zu müssen. Stattdessen wurden vor der 1. Strafkammer die Vernehmungsprotokolle aus dem Ermittlungsverfahren verlesen. Der geschiedene Maurer aus Memmingen war im vergangenen Jahr durch Zufall gefasst und durch eine DNA-Probe überführt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare