Frauenleiche nach Faschingsparty in Bach entdeckt

Markt Bibart - Nach einer Faschingsfeier ist eine 48-jährige Frau in Markt Bibart tot in einem Bach gefunden worden. Ihr Mann meldete sie als vermisst. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus. Die Frau hatte am Sonntag eine Faschingsparty besucht und war am Abend alleine dort geblieben. Am Tag darauf meldete ihr Ehemann sie als vermisst. Kurz darauf entdeckte ein Spaziergänger die Leiche der Frau in der Nähe des Friedhofes in der Bibart (Landkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim), wie das Polizeipräsidium Mittelfranken in Nürnberg mitteilte.

Was genau der Frau zugestoßen ist, war den Beamten auch am Dienstag noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich wohl um ein Unglück. Dennoch sucht die Polizei nach Zeugen. Die Frau war auffällig verkleidet: Sie trug ein schwarzes Kostüm mit einer schwarz-weißen Zielscheibe auf dem Rücken, um den Hals hing eine Tasse an einem Schlüsselbund.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Es ist eine Geste, die weit über Straubing hinaus für Respekt und Dankbarkeit sorgt. Auf Facebook wurde sie schon von Tausenden geteilt. 
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - vor den Augen ihres Sohnes
Während einer Bergtour im Bereich des Mannlgrates in den Berchtesgadener Alpen ist eine Urlauberin am Donnerstagabend in den Tod gestürzt. Am Freitag ist die Bergwacht …
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - vor den Augen ihres Sohnes

Kommentare