Ermittler vermuten Verbrechen

Frauenleiche in Niederbayern: Schussverletzung

Neustadt an der Donau - Nach dem Fund einer Frauenleiche in Niederbayern gehen die Ermittler von einem Tötungsdelikt aus. „Nach dem Obduktionsergebnis kann jedoch auch ein Suizid nicht gänzlich ausgeschlossen werden“, sagte Theo Ziegler von der Staatsanwaltschaft Regensburg.

Die Leiche der 58-Jährigen war am Montag in ihrer Wohnung in Neustadt an der Donau (Landkreis Kelheim) von ihrem Vater gefunden worden. Nach Angaben der Rechtsmedizin war die Frau an einer Schussverletzung gestorben. Weitere Details nannte die Staatsanwaltschaft nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Am Mittwoch wurde ein 36-jähriger Mann mit einer Armbrust in einem Mehrfamilienhaus gesichtet, Nachbarn riefen daraufhin die Polizei. 
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Auf der Autobahn 96 kommt ein Sattelzug ins Schleudern und kippt um. Für mehrere Stunden war die Autobahn gesperrt.
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Frontal waren am Mittwochmorgen zwei Autos zusammengestoßen. Einer Frau kostete der Unfall das Leben.
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden
Die Polizei stand vor einem Rätsel: Ein Oberaudorfer wollte sich mit einem Bekannten in Frankfurt treffen - und verschwand spurlos. Nun herrscht traurige Gewissheit.
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden

Kommentare