Frauen retten Tiere und bauen schlimmen Unfall

Siegsdorf - Drei junge Tierschützerinnen sind nach Budapest gereist, um sechs Hunde und zwei Katzen aus einem Tierheim vor dem Tod zu retten. Auf der Rückfahrt sind sie selbst in Lebensgefahr geraten.

Auf der A8 in Fahrtrichtung München kurz vor der Anschlussstelle Traunstein/Siegsdorf ist der Fiat Punto aus ungeklärter Ursache rechts auf das Bankett der Fahrbahn gekommen. Das Auto überschlug sich. 

A8: Frauen retten Tiere und bauen Unfall

A8: Frauen retten Tiere und bauen Unfall

Glück im Unglück: Die drei Stuttgarterinnen und die Tiere sind unverletzt geblieben, jedoch rannten ein paar der Hunde auf die Autobahn. Besonnene Autofahrer, die den Frauen zur Hilfe geeilt waren, fingen die sichtlich geschockten Tiere ein und brachten sie endgültig in Sicherheit.

Eine ältere Hündin war so geschockt, dass sie der Fahrerin in die Hand biss. Ein Sanitäter aus Tirol, der zufällig an der Unfallstelle vorbeigekommen war, versorgte die Wunde.

Die Autobahnpolizei musste wegen der Reinigung und Bergung den rechten Fahrbahnrand der Autobahn sperren. Es bildete sich ein vier Kilometer langer Rückstau.

Die drei Stuttgarterinnen wurden samt ihrer Tiere zu einem Abschleppunternehmen gebracht, wo auch die Hunde und Katzen in der Kfz-Werkstatt wieder zur Ruhe kommen konnten, bis dem Tierretter-Trio ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung stand.

aktivnews

Rubriklistenbild: © Eß

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare