+
Mit dem Dampfer über den Starnberger See: Für Einserschüler gibt's die Fahrt gratis.

Freie Fahrt für Einserschüler auf bayerischen Seen

München - Schüler, aufgepasst: Wer hat mindestens in einem Fach die Note 1 im Zeugnis? Einserschüler können in den Sommerferien gratis über viele bayerische Seen schippern.

Wer mindestens in einem Fach die Note 1 geschafft hat, darf die Linienschiffe auf Ammersee, Starnberger See, Tegernsee und Königssee kostenlos nutzen. „Gute schulische Leistungen sollen auch heuer wieder belohnt werden“, erklärte Finanzminister Markus Söder (CSU). Die Freifahrten gibt es für Schüler bis einschließlich 17 Jahren - aber nur, wenn ein Familienangehöriger mitfährt und den vollen Preis zahlt. Das Ministerium bietet die Aktion jedes Jahr an.

Für Erst- und Zweitklässler, in deren Zeugnis keine Noten stehen, reicht es, wenn sie das Klassenziel erreicht haben. Schüler an „Schulen mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung“ fahren in diesen Sommerferien immer umsonst. Freifahrten sind vom 1. August bis zum 13. September beliebig oft möglich. Dafür muss eine Kopie des Zeugnisses - es langt auch ein Foto davon auf dem Smartphone - am Kassenhäuschen vorgezeigt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Am Mittwochnachmittag hat ein Mann in Nürnberg derart heftig auf eine ältere Frau eingeschlagen, dass diese nach Polizeiangaben lebensgefährlich verletzt wurde. Die …
Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Er spannt ein dünnes Seil quer über einen Weg - wenige Stunden später fährt ein Radfahrer in die Falle und wird schwer verletzt. Für diese Tat muss ein junger Mann nun …
Seilfalle für Radfahrer - Mehr als drei Jahre Haft für 22-Jährigen
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
Auf offener Straße und ohne erkennbaren Grund hat in Nürnberg ein nur mit Unterhose bekleideter Passant eine 73 Jahre alte Frau brutal zusammengeschlagen.
Ohne erkennbaren Grund: Passant schlägt Rentnerin auf offener Straße brutal zusammen
GfK: Bis zu 400 Stellen am Nürnberger Firmensitz bedroht
Die Pläne für den radikalen Konzernumbau beim Marktforscher GfK nehmen Formen an. Am Firmensitz in Nürnberg könnten 400 Stellen wegfallen, teilte ein …
GfK: Bis zu 400 Stellen am Nürnberger Firmensitz bedroht

Kommentare