Drei Tage auf der Flucht

Freilaufender Stier von Jäger erschossen

Geiselhöring - Nach drei Tagen auf der Flucht ist ein Stier auf einem Feld bei Straubing erschossen worden.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war das Jungtier am Dienstag auf einem Bauernhof in Haidersberg von den anderen Stieren getrennt worden und daraufhin ausgebüxt. Am Mittwoch sei das freilaufende Tier bei Geiselhöring von einem Auto angefahren worden, aber offenbar unverletzt geblieben. Am Donnerstag sei der Stier mehrfach in der selben Gegend gesichtet und sogar mit einem Polizeihubschrauber gesucht worden. Vor lauter Angst habe sich das 300 Kilogramm schwere Tier dann in einem Feld versteckt, sagte ein Polizeisprecher. Ein Jäger habe es am Nachmittag dort liegen sehen und, als es aufstand, erschossen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Sie wollte sich nur die Schuhe zubinden, doch dabei stürzte sie in den Tod. Die Rettungskräfte konnten der 59-Jährigen am Röthsteig im Steinernen Meer (Landkreis …
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Hitzewelle rollt auf Deutschland zu: Das erwartet jetzt den Freistaat 
Die Meteorologen rechnen mit einer langen Hitzeperiode in ganz Deutschland. Auch den Freistaat wird es treffen! Alle aktuellen Wetter-Prognosen im News-Ticker. 
Hitzewelle rollt auf Deutschland zu: Das erwartet jetzt den Freistaat 
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt

Kommentare