Freispruch im Vergewaltigungs-Prozess

Nürnberg/Allersberg - Mit einem Freispruch ist am Dienstag der Vergewaltigungsprozess gegen einen 28 Jahre alten Mann vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth zu Ende gegangen.

Das Gericht sei nicht zu hundert Prozent von der Schuld des Angeklagten überzeugt und habe daher nach dem Grundsatz "Im Zweifel für den Angeklagten" gehandelt, heißt es in der Urteilsbegründung. Die Staatsanwaltschaft behält sich vor, gegen das Urteil Revision einzulegen.

In der Anklageschrift wird dem 28-Jährigen vorgeworfen, seine damals 16 Jahre alte Schwester am Aschermittwoch dieses Jahres vergewaltigt zu haben. Er habe ausgenutzt, dass das Mädchen nach einem Besuch an Fasching bei ihm in der Wohnung in Allersberg (Landkreis Roth) übernachtet hatte. Bevor der Mann es sexuell missbraucht haben soll, soll er Bier und Schnaps getrunken haben.

Die junge Frau selbst hatte zunächst niemandem von der vermeintlichen Vergewaltigung erzählt. Lediglich einem tagebuchähnlichen Heft soll sie den Vorfall anvertraut haben. Ein Vormund, der die heute 17-Jährige in einer Wohngruppe betreut, hatte die Aufzeichnungen wenige Tage später entdeckt. Daraufhin ging das Mädchen zur Polizei. Die junge Frau hatte erst im Juni die Justiz beschäftigt: Damals waren ihr Vater und dessen Lebensgefährtin verurteilt worden, weil sie das Mädchen brutal misshandelt hatten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare