2018 das große Jubiläum

Freistaat wird 100 - Programmplanung läuft

München - Gute Vorbereitung ist alles: Schon jetzt gibt es erste Pläne, wie das Jubiläum des Freistaats Bayerns 2018 gefeiert werden soll.

Die Projekte stellten Kunstminister Wolfgang Heubisch (FDP) und der Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte, Richard Loibl, am Mittwoch in München vor.

1918 Jahren wurde in Bayern die Monarchie abgeschafft und der Freistaat gegründet - seitdem habe sich die Republik zum Erfolgsmodell entwickelt, sagte Heubisch.Das Programm zum 100. Jahrestag werde dem "Mythos Bayern" nachspüren. Loibl ergänzte: "Wir wollen Klischees hinterfragen, die das Bayernbild bestimmen."

Einen wichtigen Part übernimmt dabei das Museum der Bayerischen Geschichte, das am 27. Mai 2018 in Regensburg eröffnen soll. Es beleuchtet vor allem die Entwicklung des Freistaats im 20. Jahrhundert. Daneben sind mehrere Landesausstellungen geplant.

Unter dem Motto "Bier in Bayern" findet die Landesausstellung 2016 in Aldersbach (Kreis Passau) statt. "Ich bin stolz darauf, dass ich mich mit diesem Kleinod gegen die großen Städte durchgesetzt habe", sagte Heubisch. 2017 folgt die Ausstellung "Ritter - Bauern -Lutheraner" in Coburg. Im Jubiläumsjahr selbst widmet sich die Landesaustellung dem "Mythos Wald" im Kloster Ettal bei Garmisch-Partenkirchen. Für die Ausstellung wird der Südflügel des Klosters saniert, außerdem wird ein Wanderweg angelegt, mit dem die Menschen den Wald besser kennenlernen sollen. Außerdem soll es 2018 noch weitere Ausstellungen in ganz Bayern geben, über die aber erst in einem Wettbewerb entschieden wird. Wie viel das Jubiläumsprogramm den Freistaat kosten wird, konnte Heubisch noch nicht genau sagen.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare