Fremden gegen Kopf getreten - Trio vor Gericht

Passau - Nach einem brutalen Überfall auf einen jungen Mann vor einem Kinocenter müssen sich vom kommenden Montag an drei Freunde vor dem Passauer Landgericht verantworten.

Der Haupttäter ist wegen versuchten Mordes angeklagt. Er soll zusammen mit einem Bekannten aus seiner Clique, der wegen Körperverletzung angeklagt ist, im vergangenen Dezember auf das ihnen völlig unbekannte Opfer losgegangen sein. Ein weiterer Bursche steht wegen unterlassener Hilfeleistung vor Gericht, weil er den verletzten Mann hilflos auf der Straße habe liegen lassen.

Laut Anklage hat der mutmaßliche Haupttäter dem Opfer mindestens zehnmal gegen den Kopf getreten. Das Motiv sei einfach nur gewesen, dass er durch das “Stiefeln“ des Mannes “cool“ sein wollte. Der damals 22-Jährige erlitt bei dem Verbrechen schwere Kopfverletzungen.

Die drei Angeklagten waren zum Tatzeitpunkt 18 und 19 Jahre alt, daher ist für den Fall die Jugendkammer des Gerichts zuständig. Die Richter haben zunächst drei Verhandlungstage für den Prozess eingeplant, wie das Landgericht am Montag mitteilte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt

Kommentare