Freundin getötet und verbrannt - Mordprozess

Deggendorf - Gut ein halbes Jahr nach dem tödlichen Gewaltverbrechen an einer 18-Jährigen in Deggendorf muss sich deren 20 Jahre alter Ex-Freund vor Gericht verantworten.

Der Prozess wegen Mordes, Brandstiftung mit Todesfolge und Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion beginne am 16. August, sagte am Dienstag ein Sprecher des Landgerichts Deggendorf auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa.

Laut Anklage hat der Fahrzeugbauer die 18-Jährige im Februar erstochen. Anschließend soll er in der Ein-Zimmer-Wohnung Benzin ausgegossen und angezündet haben. Dabei kam es zur Explosion - der Leichnam der jungen Frau verbrannte. Weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses erlitten Rauchvergiftungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtliche Wetterwarnung vor Sturmtief Friederike: Gehen Sie nicht ins Freie!
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Amtliche Wetterwarnung vor Sturmtief Friederike: Gehen Sie nicht ins Freie!
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag

Kommentare