+
Nadine wurde umgebracht

Freundin verbrannt: Täter eingewiesen

Deggendorf - Nach dem tödlichen Gewaltverbrechen an einer 18-Jährigen in Deggendorf gibt es Hinweise auf psychische Probleme des Täters. Er wurde in eine entsprechende Anstalt eingewiesen.

Lesen Sie auch: Liebesdrama: 20-Jähriger verbrennt seine Freundin

Hans S. (20), der Nadine R. umgebracht und ihre Leiche in deren Wohnung verbrannt hat, wurde noch am Donnerstag in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen. Das Gericht hat einen entsprechenden Unterbringungsbefehl erlassen. Motiv für die Tat dürfte gewesen sein, dass sich das Mädchen wenige Tage zuvor von ihm getrennt hatte. Wegen der Trennung sei der Mann zu seiner Exfreundin nach Deg­gendorf gefahren. Der 20-Jährige hatte nach der Tat mit einem Brandbeschleuniger das Appartment der Frau in einem Mehrfamilienhaus angezündet. In seinem vor dem Haus geparkten BMW fand die Kripo Benzinkanister.

Ob der Mann das Verbrechen mit dem Feuer verschleiern wollte oder ob er wegen psychischer Probleme den Brand legte, ist nicht geklärt. Hans S. war jedenfalls danach zu Fuß geflüchtet und im Stadtgebiet Zeugen aufgefallen, weil er blutverschmiert war. Die Wohnung brannte aus. Fünf Hausbewohner mussten wegen Rauchvergiftung behandelt werden.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare