+
Lisa H. zog mit Dominik R. und Söhnchen Luca im Sommer in das Mehrfamilienhaus.

20-Jährige ermordet - Freund mit Sohn (1) flüchtig

Das blutige Ende dieses Familienglücks

  • schließen
  • Jacob Mell
    schließen

Freyung - Eine 20-jährige Mutter ist in Freyung ermordet . Im Verdacht: ihr Freund. Dieser befindet sich mit dem gemeinsamen Sohn (1) auf der Flucht.

Nach außen hin wirkt es wie ein perfektes junges Glück – Dominik R., der 22-jährige, muskulöse Mann aus Freyung, schaut liebevoll auf das, was ihm am meisten zu bedeuten scheint: auf seine Freundin Lisa (20) und den gemeinsamen Sohn Luca. Doch nun ist der Bayerwaldler auf der Flucht, mit dem inzwischen 18 Monate alten Buben – Dominik R. soll seine Freundin Lisa umgebracht haben. Deren Mutter fand die Tote am Samstag – verpackt in einen Plastiksack.

Wie konnte es zu der Gewalttat kommen? Erst im Sommer zog das junge Paar mit dem Söhnchen in das Mehrfamilienhaus in Freyung ein, 80 Quadratmeter Privatsphäre. Doch schnell kriselte es in der Beziehung. Schon ab September war der junge Mann, der gelegentlich als Typ Macho beschrieben wurde, immer seltener zu sehen, bis er ganz verschwunden schien. „Und plötzlich tauchte er wieder auf“, berichtet eine Anwohnerin. Dominik R. kümmerte sich fortan rührend um den Kleinen, erst vergangene Woche sah man ihn, wie er den Bub auf dem Arm herumtrug und ihn im Buggy spazieren fuhr. Nur die Mama fehlte, sie war verschwunden.

Am Freitag letzter Woche erschien deswegen Lisas tief besorgte Mutter an der Wohnung, Polizisten sollen sie begleitet haben. Doch man fand nichts. Die Wohnung war leer. Aber: „Es roch irgendwie komisch im Haus“, sagt die Anwohnerin. Am Samstag kam die Mutter, die immer unruhiger wirkte, erneut vorbei und suchte noch intensiver in den Räumen. In einem Versteck fand sie einen Plastiksack, beim Öffnen der Schock: Im Sack lag die Leiche ihrer verschollenen Tochter. „Da war dieser fürchterliche Schrei der Mutter …“, erinnert sich die Nachbarin mit Schrecken an diesen Moment.

Die Kripo Passau hat inzwischen eine Sonderkommission gebildet. „Die Fahndung nach Dominik R. läuft auf Hochtouren“, betonte ein Polizeisprecher. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich das gemeinsame, 18 Monate alte Kind des Paares in der Obhut des flüchtigen Vaters befindet. Wie Lisa H. genau starb, darüber hüllt sich die Polizei derzeit noch in Schweigen.

Dominik R. könnte nach tz-Informationen im VW Golf der Ermordeten auf der Flucht sein. Das Auto wurde seit Tagen nicht mehr gesehen. Die Ermittler schließen nicht aus, dass sich der Tatverdächtige im Ausland aufhält.

Es liegt nahe, dabei an Tschechien zu denken. Doch gibt es auch Hinweise darauf, dass sich Dominik R. nach Westen abgesetzt haben könnte, nach Frankreich oder Spanien etwa.

Allem Anschein nach hat er aber sämtliche Kontakte in den Bayerwald abgebrochen. Und das lässt die Freundinnen und Hinterbliebenen der Getöteten fassungslos zurück. 

mc/jam

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Badehosen-Alarm im Freistaat: Endlos-Sommer in Bayern - so lange bleibt´s heiß
Ein Ende des Sommers ist nicht in Sicht. Das Wetter in Bayern sollen die Bewohner des Freistaats noch mehrere Wochen erfreuen. 
Badehosen-Alarm im Freistaat: Endlos-Sommer in Bayern - so lange bleibt´s heiß
Zwei Jahre nach Axt-Attacke von Würzburg: Opfer des Anschlags heiraten 
Nach der Axt-Attacke in einem Regionalzug in Würzburg vor zwei Jahren leiden die Opfer, chinesische Touristen, noch immer unter den Folgen des Anschlags. Doch es gibt …
Zwei Jahre nach Axt-Attacke von Würzburg: Opfer des Anschlags heiraten 
Plötzlich eingestürzt: Bauarbeiter (41) von acht Meter hoher Mauer erschlagen
Tödlicher Einsturz: Eine acht Meter hohe Ziegelmauer erschlägt 41-jährigen Bauarbeiter. Unklar ist, wie es zu dem Unglück kommen konnte.
Plötzlich eingestürzt: Bauarbeiter (41) von acht Meter hoher Mauer erschlagen
Kurios: An diesem bayerischen Friedhof entscheidet Losglück über die letzte Ruhestätte
Zum ersten Mal seit 1972 vergab Berchtesgaden wieder Gräber auf dem Alten Friedhof neu. Kurios: Bei 280 Bewerbern für 200 Grabstellen entschied das Los.
Kurios: An diesem bayerischen Friedhof entscheidet Losglück über die letzte Ruhestätte

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.