+
Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach dem 22-Jährigen mutmaßlichen Täter aus dem Landkreis Freyung-Grafenau

Partner weiter mit Kind auf der Flucht

20-Jährige umgebracht - Polizei gibt Fahndungsfoto heraus

Freyung - Nach dem Gewaltverbrechen an einer jungen Mutter läuft die Suche nach dem mutmaßlichen Täter - er soll den gemeinsamen Sohn bei sich haben. Möglicherweise ist er im Ausland.

Das schreckliche Geschehen hat nicht nur in Niederbayern für Aufsehen gesorgt: Nach dem gewaltsamen Tod einer 20 Jahre alten Mutter in Niederbayern ist ihr tatverdächtiger Partner weiter auf der Flucht. 

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann aus dem Landkreis Freyung-Grafenau das gemeinsame Kind - einen 18 Monate alten Sohn - bei sich hat.

Polizei gibt Foto des Verdächtigen heraus

„Es ist nicht auszuschließen, dass sich der 22-Jährige derzeit im Ausland befindet“, teilte die Polizei am Dienstag mit. Bei ihrer Öffentlichkeitsfahndung gaben die Beamten auch ein Foto des Tatverdächtigen heraus.

Der 22-Jährige soll die junge Frau umgebracht haben. Die Mutter des Opfers hatte die Leiche der Frau am Samstag in einem Mehrfamilienhaus in Freyung entdeckt - versteckt in einem Plastiksack. Der Lebensgefährte ist für die Polizei kein Unbekannter. Er soll bereits mehrere Einbrüche begangen haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund

Kommentare