News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona verhaftet haben

News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona verhaftet haben

Friede, Freude, Eier in einem Nest: Ente und Huhn brüten in gemeinsam

Miesbach - Was sich in ihrem Hühnerstall abspielt, findet Cecilia Külbs aus Miesbach völlig verrückt. Einträchtig sitzen Mama Ente und Mama Huhn nebeneinander im Nest und bebrüten ihre Eier. „So etwas habe ich noch nie gesehen“, sagt die 65-jährige Landwirtin.

Seit Jahren hält Külbs neben ihren Hühnern immer ein Stockenten-Pärchen auf dem Hof. Doch zum ersten Mal scheint die Freundschaft zwischen Ente und Huhn so ausgeprägt zu sein, dass die beiden sich in der Brutzeit Gesellschaft leisten. Statt ein eigenes Nest zu bauen, hat sich die Ente ins Hühnernest geschlichen und macht sich dort buchstäblich breit. Seit knapp drei Wochen sitzen die beiden nun in der warmen Höhle.

Spannend finden auch Külbs Enkelsöhne Florian (9) und Michael (12) das Naturschauspiel im Hühnerstall. Jeden Tag vor der Schule schauen sie nach den beiden Nesthockern, warten ungeduldig auf Nachwuchs. Und jetzt war es soweit: Drei Hühnerküken und eine kleine Ente sind geschlüpft. Bäuerin Külbs hat die Babys rausgenommen und unter einer Rotlichtlampe in Sicherheit gebracht, weil es im Nest so eng ist und sie Angst hat, dass die Mamas ihre Kleinen zerdrücken. Erst wenn alle Küken geschlüpft sind, werden sie der Ente und dem Huhn zurückgeben.

Wie lange das noch dauert und wie viele Küken noch schlüpfen, weiß sie nicht. Sie kann auch nicht nachschauen, wie viele Eier noch im Nest sind: „Die beiden werden narrisch und passen gut auf.“ Vor dem Nest hat sich ein zusätzlicher Wachmann aufgebaut: Der Enten-Papa beschützt die beiden Weibchen – Luxus für das Huhn, ein Gockel interessiert sich nämlich nicht für die brütende Henne. Gespannt ist Külbs, ob die Ente weiterbrüten wird, wenn das Huhn fertig ist. Denn Hühner brüten nur rund 22 Tage lang, Enten dagegen 25 bis 28 Tage.

Gerhard Kinshofer, Kreisvorsitzender des Landesbundes für Vogelschutz in Miesbach, hat diesbezüglich keine Bedenken. „Die Ente hat einen Instinkt. Solange sich in den Eiern was rührt, bleibt sie sitzen.“ Der Vogelexperte hat noch nie gehört, dass Hühner und Enten gemeinsam brüten. Eine „Laune der Natur“ sei das, die wohl darauf beruhe, dass sich die Tierarten vertraut seien, weil sie auf dem Hof miteinander leben.

Wie der „Krimi im Hühnerstall“ weitergeht, fragt sich derweil Cecilia Külbs. Werden die beiden Mamas ihre Küken annehmen? Wird es unter den Küken Überläufer geben, die statt der Henne der Ente und umgekehrt nachlaufen werden? Tierärztin Christina Nimz glaubt an einen guten Ausgang. Auch sie bescheinigt dem gemischten Brutpaar einen hohen Seltenheitsfaktor. Nun müsse die Landwirtin eben die richtigen Küken der richtigen Mama zuordnen. Dann wird wieder Ordnung herrschen im Hühnerstall.

Von Aglaja Adam

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos
Braune Kotspritzer im Garten und auf Autos sorgen in Mittelfranken für Verwirrung: Stammen sie aus einer Flugzeugtoilette? Oder ist es Gülle? Die Polizei glaubt jetzt …
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos

Kommentare