Fritteuse brennt - 50.000 Euro Schaden

Würzburg - Eine Fritteuse hat am Samstagnachmittag in Würzburg einen Küchenbrand mit einem Sachschaden von 50.000 Euro ausgelöst.

Eine 64-jährige Frau wollte die Fritteuse reinigen, goss das Fett ab und füllte Wasser ein. Dann schaltete sie den Herd an und ging aus der Küche. Wie die Polizei mitteilte, schlug zehn Minuten später der Rauchmelder Alarm.

Der 42-jährige Schwiegersohn versuchte, den Brand zu löschen, hatte aber keinen Erfolg und zog sich eine Rauchgasvergiftung zu. Die Möbel in der Küche wurden zerstört, Fenster, Wände und Decken beschädigt. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund greift Huhn an - Besitzer flippt aus
Ein Huhnbesitzer und eine Hundebesitzerin haben sich in Unterfranken in die Haare bekommen. Der Hund hatte die Henne angegriffen, woraufhin deren Besitzer ausrastete.
Hund greift Huhn an - Besitzer flippt aus
Lotto-Jackpot geknackt! Bayer ist jetzt steinreich - Wer ist sie oder er?
Ein noch unbekannter Lottospieler aus Bayern hat bei der Ziehung am vergangenen Samstag im Spiel 77 den Jackpot geknackt und darf sich nun über exakt 3.277.777 Euro …
Lotto-Jackpot geknackt! Bayer ist jetzt steinreich - Wer ist sie oder er?
Nach Unwetter: Bauern klagen über große Ernteschäden
Nach den Unwettern vom Freitagabend ist klar: Neben großen Schäden in den niederbayerischen Wäldern hat es auch die Bauern hart getroffen: Sturm und Hagel haben große …
Nach Unwetter: Bauern klagen über große Ernteschäden
News-Ticker: Diese Teile Bayerns hat‘s am schlimmsten getroffen
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diese Teile Bayerns hat‘s am schlimmsten getroffen

Kommentare