Drei Schwerverletzte

Fritteusenöl löst folgenreiche Unfallkette aus

Prien - Wegen eines Topfs mit überhitztem Fritteusenöl mussten drei Menschen aus Prien mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Nach Angaben eines Sprechers des Landeskriminalamts bemerkte ein 34-Jähriger in Prien am Chiemsee, dass sich das Öl am Freitagabend entzündet hatte. Er schmiss den Topf aus dem Fenster im ersten Stock. Dabei schwappte das Öl über und verletzte ihn und seinen neunjährigen Sohn schwer. Der Topf traf schließlich noch einen 21-jährigen Passanten am Hinterkopf. Auch er erlitt schwere Brandverletzungen.

Das Kind wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen, die beiden Männer wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Ungewollte Abkühlung am Samstagabend: Ein Betrunkener landete am Samstagabend mit seinem Wagen in einen Pool. Er bretterte zuvor durch einen Garten. 
Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Unglück am Sonntagmittag: Im Bereich des Kehlsteins wurde eine 50-Jährige von einer Lawine erfasst. Sie konnte nicht mehr gerettet werden. 
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Unheimliche Unfallserie im Landkreis Rosenheim: Im Dorf Niederaudorf gab es 2017 bereits drei tödliche Unfälle auf der Rosenheimer Straße. Die Tragödien erschüttern die …
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 
Ein 57-Jähriger entblößte sich auf einem Friedhof in Aschaffenburg - doch die Aktion ging für ihn ziemlich nach hinten los. 
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 

Kommentare