Drei Schwerverletzte

Fritteusenöl löst folgenreiche Unfallkette aus

Prien - Wegen eines Topfs mit überhitztem Fritteusenöl mussten drei Menschen aus Prien mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Nach Angaben eines Sprechers des Landeskriminalamts bemerkte ein 34-Jähriger in Prien am Chiemsee, dass sich das Öl am Freitagabend entzündet hatte. Er schmiss den Topf aus dem Fenster im ersten Stock. Dabei schwappte das Öl über und verletzte ihn und seinen neunjährigen Sohn schwer. Der Topf traf schließlich noch einen 21-jährigen Passanten am Hinterkopf. Auch er erlitt schwere Brandverletzungen.

Das Kind wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen, die beiden Männer wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Festnahme: Parteien fordern Wolbergs‘ Rücktritt
Regensburg - Die Rufe nach dem Rücktritt des verhafteten Regensburger Oberbürgermeisters Joachim Wolbergs (SPD) werden lauter. Nur seine Fraktion stellt sich hinter ihn. …
Nach Festnahme: Parteien fordern Wolbergs‘ Rücktritt
NKD-Prozess: Mutmaßlicher Komplize gesteht
Hof - Fast vier Millionen Euro hat ein ehemaliger NKD-Manager veruntreut. Er sitzt bereits im Gefängnis. Nun steht auch sein mutmaßlicher Komplize vor Gericht.
NKD-Prozess: Mutmaßlicher Komplize gesteht
Nach Telefonterror bei Ex-Freundin: Stalker verurteilt
Augsburg - Ein 38 Jahre alter Stalker ist vom Augsburger Amtsgericht zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. 
Nach Telefonterror bei Ex-Freundin: Stalker verurteilt
Kutsche kracht gegen Auto: Sechs Verletzte
Windischeschenbach - Sechs Personen sind verletzt worden, als am Donnerstag ein Autofahrer eine Pferdekutsche übersehen hat. 
Kutsche kracht gegen Auto: Sechs Verletzte

Kommentare