1 von 3
Ein Fiat Panda ist am Mittwochmittag in Grünwald frontal in den Gegenverkehr gefahren.
  
2 von 3
Ein Fiat Panda ist am Mittwochmittag in Grünwald frontal in den Gegenverkehr gefahren.
 
3 von 3
Ein Fiat Panda ist am Mittwochmittag in Grünwald frontal in den Gegenverkehr gefahren.

Südliche Münchner Straße

Frontalcrash in Grünwald: Drei Verletzte

Landkreis München - Auf gerader Strecke kollidiert ein Fiat Panda mit einem entgegenkommenden Auto. Wie es zu dem Unfall kommt ist noch nicht bekannt.

Schwerer Unfall in Grünwald: Ein Fiat Panda ist am Mittwochmittag gegen 12.15 Uhr auf gerader Strecke auf der Südlichen Münchner Straße mit einem entgegenkommenden Hyundai kollidiert und anschließend gegen ein UPS-Fahrzeug geprallt. 

Der genaue Unfallhergang ist noch nicht bekannt. Drei Personen sollen unterschiedlich schwer verletzt worden sein. Die Unfallstelle war für eine Stunde komplett gesperrt. Im Einsatz war die Feuerwehr Grünwald.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Porsche durchbricht Garagenwand
In Mühldorf am Inn ist ein Porsche Cayenne durch die Garagenwand gekracht. Der Sachschaden dürfte mehrere 10.000 Euro betragen.
Porsche durchbricht Garagenwand
Nach Kollision mit Tanne: Peugeot völlig zertrümmert 
Ein tragischer Unfall spielte sich in Oberfranken ab: Ein Fahrer wurde getötet. 
Nach Kollision mit Tanne: Peugeot völlig zertrümmert 
Wagen rammt Betonsäule: 19-Jährige in Flammen gefangen - Anwohner reagieren blitzschnell 
Ihre Reaktion war Gold wert: Aufmerksame Anwohner haben zwei 19-Jährige aus einem brennenden Auto befreit. Zuvor hatte der Wagen eine Betonsäule gerammt.
Wagen rammt Betonsäule: 19-Jährige in Flammen gefangen - Anwohner reagieren blitzschnell 
Nach Starkregen: Marktgemeinde wird von Schlamm überspült 
Nur rund eine halbe Stunde wütete ein Unwetter über dem oberpfälzischen Konnersreuth - mit Folgen! 
Nach Starkregen: Marktgemeinde wird von Schlamm überspült 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.