1. Startseite
  2. Bayern

Frontalzusammenstoß auf B13 bei Würzburg: 89-Jähriger stirbt noch an der Unfallstelle

Erstellt:

Von: Elisa Buhrke

Kommentare

Frontalzusammenstoß Würzburg B13 Auto schwer beschädigt
Bei einem Frontalzusammenstoß nahe Würzburg ist ein 89-jähriger Mann verstorben. Der zweite Autofahrer war in die Gegenfahrbahn geraten. © NEWS5 / Höfig

Bei einem schweren Zusammenstoß bei Würzburg ist ein Mann ums Leben gekommen. Ein zweiter Autofahrer war in die Gegenfahrbahn geraten.

Würzburg - Ein 89-jähriger Mann ist beim Zusammenprall zweier Autos auf der B13 bei Eibelstadt (Landkreis Würzburg) ums Leben gekommen. Wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte, sei ein 55-jähriger Fahrer am Freitagnachmittag, 3. März, mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten. Warum er von seiner Fahrspur abkam, ist noch ungeklärt. Der 89-Jährige erlitt bei dem Frontalzusammenstoß schwere Verletzungen und starb noch an der Unfallstelle. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Schwerer Unfall auf B13: Mann kommt ums Leben

Um den Unfallhergang nachvollziehen zu können, hatte die Staatsanwaltschaft Würzburg eine Sachverständige an die Unfallstelle geschickt. Neben Polizei und Staatsanwaltschaft waren auch Vertreter der freiwilligen Feuerwehr vor Ort.

Alle Nachrichten aus ganz Bayern lesen Sie immer bei uns. News und Geschichten aus dem Freistaat sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion