Frontalzusammenstoß: Zwei Frauen sterben

Heilsbronn - Nach einem Frontalzusammenstoß im mittelfränkischen Heilsbronn sind zwei Frauen gestorben, vier wurden schwer und lebensgefährlich verletzt. Wie es zu dem Unfall kam:

Aus zunächst ungeklärter Ursache war ein 46 Jahre alte Autofahrer auf dem Weg nach Heilsbronn (Landkreis Ansbach) auf die Gegenfahrbahn gekommen, wie die Polizei in Nürnberg mitteilte. Kurz vor dem Ortseingang Bonnhof stieß das Auto frontal mit einem Lieferwagen zusammen.

Durch den Zusammenstoß wurden der 46-Jährige und eine 44 Jahre alte Mitfahrerin so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort starben. Der 23-jährige Beifahrer und eine weitere 27-jährige Mitfahrerin wurden lebensgefährlich verletzt. Auch der 20 Jahre alte Fahrer des Lieferwagens und seine 18-jährige Beifahrerin verletzen sich schwer. Die Staatsstraße musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Es entstand ein Schaden von rund 35 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Nach den Berichten über Probleme mit Brennelementen im Atomkraftwerk Gundremmingen verlangten die Grünen eine Aufklärung über den Fall. Eine Gefährdung wurde …
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
In einer Disco in Nürnberg kam es zunächst zu kleineren Rangeleien zwischen zwei Gruppen. Nachdem die Mitglieder dem dem Lokal verwiesen wurden, endete der Streit in …
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Besonders in ländlichen Regionen müssen werdende Mütter oftmals weite Wege für Ärzte und Hebammen zurücklegen. Die Staatsregierung will dem Problem jetzt ein Ende setzen.
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Großeinsatz im Klinikum Ingolstadt: Mehrere Verletzte nach Feuer
Am späten Montagabend kam es zu einem Großeinsatz in Ingolstadt: Bei einem Feuer im Klinikum mussten 24 Patienten evakuiert werden
Großeinsatz im Klinikum Ingolstadt: Mehrere Verletzte nach Feuer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion