Frost zwingt Bahn zu Notfahrplan

Nürnberg - Die Bahn wird wegen anhaltenden Frosts erneut zu einem Norfahrplan gezwungen. Der betrifft vor allem Strecken in der Region Nürnberg und Hof.

Der anhaltende Frost zwingt die Deutsche Bahn zu einem Notfahrplan. Wegen witterungsbedingter Fahrzeugausfälle werden die Regionalbahnen auf den Nebenstrecken Hof-Selb und Münchberg-Helmbrechts bis zum Sonntag komplett durch Busse ersetzt, wie die Bahn am Dienstag mitteilte. Der Franken-Sachsen-Express verkehrt nur noch alle zwei Stunden zwischen Nürnberg und Dresden. Wegen der stark vereisten Triebwagen kam es auf der Strecke seit Wochen zu Zugausfällen und erheblichen Verspätungen. Fahrzeuge blieben wegen eingefrorener Bremsen liegen und mussten in der Werkstatt in Hof mit großem Energieeinsatz vom Eis befreit werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz
Die Pegnitzer Bürger waren sich uneinig: Einige konnten aufgrund des nächtlichen Glockenschlags nicht schlafen, andere wollten ihn aber unbedingt behalten. Nun gibt es …
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz

Kommentare