+
Winter im Nymphenburger Schlosspark: Auch dieses Jahr wird es zu Weihnachten frostig in Bayern.

Wettervorhersage

Frostige Weihnachten in Bayern

München - Auf Bayern kommen frostige Weihnachten zu. Nach Angaben des privaten Wetterdienstes Meteomedia wird zum Heiligen Abend ein Kaltlufteinbruch aus Skandinavien für frostiges Hochnebelwetter sorgen.

Ob es weiße Weihnachten geben wird, hänge davon ab, ob sich der für die nächsten Tage erwartete Schnee halten könne. Für das Wochenende erwarten die Wetterexperten frostfreie Nächte bei Tagestemperaturen zwischen fünf und zehn Grad. In den Bergen oberhalb von 1000 Metern herrschen dagegen beste Wintersportmöglichkeiten. Dort werde der Schnee über die Feiertage liegenbleiben, sagte der Meteorologe am Donnerstag.

>>> Merkur online Wettevorhersage

Zum Wochenende erwartet der Wetterdienst wechselhaftes Schmuddelwetter. Bei Tagestemperaturen um den Gefrierpunkt werde es bei heftigem Westwind zunächst immer wieder zu Regen, Schnee oder Schneeregen kommen. In der Nacht gibt es bis ins Flachland Frost, der sich aber langsam abschwächt. Am Sonntag tritt dann vorübergehend eine Milderung mit Tagestemperaturen bis zu zehn Grad ein. Im Flachland werde der Schnee dann dahinschmelzen.

In den höheren Lagen herrschen nach den Schneefällen der letzten Tage gute bis sehr gute Wintersportverhältnisse. In den Skigebieten laufen alle Lifte auf Hochtouren und die ersten Weihnachtsgäste sind nach Angaben des schwäbischen Tourismusverbands bereits eingetroffen. Über den frühen Wintereinbruch mit viel Schnee herrsche beim Hotel- und Gaststättenverband Zufriedenheit. Die guten Schneeverhältnisse sollen sich über die Weihnachtsfeiertage bis ins neue Jahr halten.

Die Bayerische Wasserwacht warnt vor gefährlichen Eisflächen. Noch seien die Eisdecken stehender Gewässer für Eissport oder Schlittschuhlaufen zu dünn. Ein Sprecher wies darauf hin, dass erst ab einer Dicke von zwölf Zentimetern die Eisflächen betreten werden sollten. Auch dann bestünden noch Gefahren wegen unterschiedlicher Eisqualität durch Strömungen oder Wasserpflanzen. In der Regel seien bei den örtlichen Wasserwachten Informationen über die Eisflächen in der Region einzuholen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Mit einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg hat ein 31-Jähriger  in Aschaffenburg für einen Schockmoment gesorgt. Es drohte die Räumung mehrerer Gebäude.
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.