+
Zu viel chlorhaltiges Putzmittel atmeten eine Mann und eine Frau aus Niederbayern ein

Beinahe-Drama in Niederbayern

Frühjahrsputz endet im Krankenhaus: Paar schwebte in Lebensgefahr

Simbach - Ein Mann und eine Frau aus Niederbayern hätten ihren Frühjahrsputz fast mit dem Leben bezahlt. Sie atmeten chlorhaltiges Putzmittel ein und wurden bewusstlos. 

Eine ausgiebige Putzaktion in ihrer Wohnung haben eine Frau und ein Mann im niederbayerischen Simbach am Inn (Landkreis Rottal-Inn) fast mit dem Leben bezahlt. Die 34-Jährige und der 39-Jährige verwendeten für die Reinigung chlorhaltige Putzmittel und hatten dabei die Fenster geschlossen. Nachdem der Mann kurzzeitig die Wohnung verlassen hatte, brach er zusammen und wurde vorübergehend bewusstlos. 

Bevor er ins Krankenhaus gebracht wurde, wies er die Retter noch auf seine Frau in der Wohnung hin. Die 34-Jährige konnte die Wohnung jedoch nicht verlassen, weil der Mann beim Verlassen die Türe zugesperrt und den einzigen Schlüssel mitgenommen hatte. Die 34-Jährige wurde von der Feuerwehr mit der Drehleiter aus dem dritten Stock geborgen und ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare