+
Zu viel chlorhaltiges Putzmittel atmeten eine Mann und eine Frau aus Niederbayern ein

Beinahe-Drama in Niederbayern

Frühjahrsputz endet im Krankenhaus: Paar schwebte in Lebensgefahr

Simbach - Ein Mann und eine Frau aus Niederbayern hätten ihren Frühjahrsputz fast mit dem Leben bezahlt. Sie atmeten chlorhaltiges Putzmittel ein und wurden bewusstlos. 

Eine ausgiebige Putzaktion in ihrer Wohnung haben eine Frau und ein Mann im niederbayerischen Simbach am Inn (Landkreis Rottal-Inn) fast mit dem Leben bezahlt. Die 34-Jährige und der 39-Jährige verwendeten für die Reinigung chlorhaltige Putzmittel und hatten dabei die Fenster geschlossen. Nachdem der Mann kurzzeitig die Wohnung verlassen hatte, brach er zusammen und wurde vorübergehend bewusstlos. 

Bevor er ins Krankenhaus gebracht wurde, wies er die Retter noch auf seine Frau in der Wohnung hin. Die 34-Jährige konnte die Wohnung jedoch nicht verlassen, weil der Mann beim Verlassen die Türe zugesperrt und den einzigen Schlüssel mitgenommen hatte. Die 34-Jährige wurde von der Feuerwehr mit der Drehleiter aus dem dritten Stock geborgen und ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

dpa/lby

Meistgelesene Artikel

Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig

Kommentare