Fuchs stiehlt Unfallopfer

Selb - Die Gunst der Stunde hat ein Fuchs in Oberfranken genutzt, um sich vor den Augen der Polizei einen verunglückten Hasen zu schnappen und davonzurennen.

Der Hase war zuvor einem 21 Jahre alten Autofahrer bei Selb (Landkreis Wunsiedel) in den Wagen gelaufen. Dabei wurde das Tier getötet, am Auto entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Der junge Mann rief nach Polizeiangaben vom Sonntag die Beamten. Als die eintrafen, tauchte plötzlich der Fuchs auf und packte das Unfallopfer. Blitzschnell verschwand der Dieb mit seiner Beute am Samstagabend im Wald.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare