+
Wanderer gehen übern den Gipfel des Jochbergs und schauen auf den Walchensee.

Geheimtipps für einen Ausflug

Diese fünf Orte in Bayern müssen Sie gesehen haben!

  • schließen

München - Viele Münchner flüchten am Wochenende aus der Stadt. Sie verbringen dann einen Tag am Walchensee, am Herzogstand oder anderen bekannten Ausflugszielen. Doch kaum einer kennt Orte wie Ratzenhofen.

1. Enzelhausen: Hier gibt es angeblich die besten Weißwürschte der Welt

Vielleicht muss man einen Artikel über geheime Plätze in Bayern mit dem Ort anfangen, wo es angeblich die besten Weißwürschte der Welt gibt: Zwischen Mainburg und Moosburg, quasi am nördlichsten Rande des Landkreises Freising liegt der kleine Ort Enzelhausen. Nur eine Straße und der Fluss Abens fließen durch das Dorf, das umgeben ist von Hügeln, auf denen sich weit und breit Hopfengärten erstrecken. Und direkt neben dem stillgelegten Bahnhof, wo früher einmal das sogenannte "Holledauer Bockerl" hielt und wo Enzelhausen selbst schon wieder zu Ende ist, befindet sich der Maierwirt.

Weißwurstessen

Posted by Maierwirt Enzelhausen on Freitag, 4. Januar 2013

Das Wirtshaus genießt in der Gegend Legenden-Status. Man nennt den Maierwirt auch den Weißwurscht-Wirt. Es heißt, hier gebe es wirklich die besten Weißwürschte der Welt. Und da Weißwürschte traditionell vor 12 Uhr serviert werden müssen, hat Gasthaus-Besitzer Erwin Maier die Öffnungszeiten danach ausgerichtet: Nur am Freitag zwischen 8 und 14 Uhr hat der Maierwirt geöffnet. Dann gibt es ausschließlich Weißwurscht-Frühstück. Ein Besuch ist Enzelhausen damit alle Mal Wert.

2. Ratzenhofen: Erst Wandern, dann Biergarten

Der Erlebnispfad Hopfen und Bier führt von Ratzenhofen nach Mainburg

Nach dem Frühstück in Enzelhausen geht es weiter nach Ratzenhofen. Das 200-Einwohner-Dorf liegt zwischen Mainburg und Abensberg. Es ist bekannt für sein Schloss, aber auch für den anliegenden Schlossgarten, in dem von April bis September Bier in steinernen Masskrügen ausgeschenkt und bayerische Spezialitäten serviert werden. Doch auch die Wanderwege rund um Ratzenhofen lohnen sich für einen Tagesausflug: Etwa kann man das Abenstal durchwandern auf den Glasergangsteig nach Elsendorf, oder aber den "Erlebnispfad Hopfen und Bier". Er führt von Ratzenhofen nach Mainburg. Während der Wanderung kommt man an insgesamt 15 Infotafeln vorbei. Hier erfährt man alles über Hopfen, das Bayerische Reinheitsgebot und Bierbrauen.

3. Nandlstadt: Baden im Wald

Wer überfüllte Schwimmbäder satt hat, in denen sich die Badegäste gegenseitig auf die Handtücher steigen und das Wasser nach Chlor riecht, der muss nach Nandlstadt (Landkreis Freising) ins Waldbad kommen. Hier kann man entspannen inmitten von idyllischer Natur. 

Sollte das Wetter tatsächlich mal wieder biergartentauglich werden (man weiß es nicht), dann hier schon mal unser Tipp...

Posted by Freisinger Tagblatt on Donnerstag, 23. Mai 2013

Die Wasserfläche beträgt 3000 Quadratmeter. Hinzu kommen mehr als vier Hektar Umgebungsfläche mit Wald und ausgedehnte Liegewiesen. Es gibt keine Chemie, keine weiß gefliesten Becken und keine öligen Wasserfilme. Das Wasser im Waldbad schimmert grün. Der Untergrund des Beckens besteht aus Natursteinen. Dazu passen das hölzerne Floß und die steinerne Wasserinsel. Umziehen kann man sich in einer Umkleideschnecke aus Thujen. Und freilich gibt es einen Biergarten mit traditionellen Gerichten und verschiedenen Pizzen. Der Eintritt ins Waldbad ist übrigens frei.

4. Empfenbach: Festival-Feeling in der Holledau

Seit mehr als 30 Jahren geht das Festival-Holledau außerhalb des kleinen Ortes Empfenbach (Landkreis Kelheim) über die Bühne. Dennoch gilt das Open-Air zwischen Hopfen-Gärten immer noch als ein Geheimtipp. Hauptsächlich treten hier Alternative-, Reggae-, Brass- und Ska-Acts auf. Insgesamt 14 Künstler spielen von Freitag, 3. Juli, bis einschließlich Sonntag, 5. Juli, auf der kleinen Festival-Bühne. Hier das Line-Up:

Liebe Festival-Freunde 󾌵in knapp zwei Wochen ist es schon wieder so weit: das 33. Festival Holledau startet und wir...

Posted by Festival Holledau - Open Air Empfenbach on Donnerstag, 25. Juni 2015

Jeder Besucher erhält am Eingang einen eigenen Bierkrug für Getränke, den er das ganze Wochenende behält. Neben dem familiären Festival-Ambiente ist das Besondere an dem Open-Air, dass es eine Benefiz-Veranstaltung ist. Die Organisatoren spenden alle Erlöse an Hilfsorganisationen und soziale Einrichtungen. Das Festival-Holledau in Empfenbach ist damit auf jeden Fall einen Besuch Wert. Auch das Wetter soll am kommenden Wochenende sehr gut werden.

5. Der Heimgarten und der Rabenkopf: Im Schatten des Herzogstand

Die Region rund um den Walchensee ist sehr beliebt bei Wanderern und Wassersportlern.

Nein, wir empfehlen Ihnen jetzt nicht einen Tag im heimischen Garten zu verbringen, sondern den Heimgarten zu besteigen, einen Berg in der Nähe des Walchensees. Obwohl er mit 1790 Meter über Null etwas größer ist als der benachbarte Herzogstand (1731 Meter über Null), liegt der Heimgarten im Schatten des Herzogstand, was die Bekanntheit angeht. Schließlich ist der Gipfel des Herzogstand ganzjährig leicht erreichbar und damit der meistbesuchte Berg in der Region. Doch der Heimgarten am nordwestlichsten Eckpfeiler der Walchenseeberger hat selbst einiges zu bieten: Von oben kann man weit nach Norden ins Voralpenland schauen. Der Heimgarten ist wegen seiner niedrigen Gipfellage recht früh im Jahr und bis in den Spätherbst für Wanderer einfach zugänglich.
Gleiches gilt für den Rabenkopf (1555 Meter über Null), der im Norden der Region liegt zwischen Jochberg und der Benediktenwand. Die vielen Einkehrmöglichkeiten auf dem Weg zum Gipfel machen den Rabenkopf zu einem lohnenden Ausflugsziel. Von oben reicht der Blick rundum bis in das Karwendel und zum Wetterstein. Direkt unter dem Rabenkopf befindet sich der Kochelsee und die Seenlandschaft der Voralpenregion. Hier finden Sie die Anfahrt zum Rabenkopf und hier zum Heimgarten.

Es muss also nicht immer der Herzogstand oder der Walchensee sein. Bayern hat noch viel mehr zu bieten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Bis 30 Zentimeter Neuschnee - hier droht Lawinengefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Bis 30 Zentimeter Neuschnee - hier droht Lawinengefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare