Fünf Jahre Haft für die "Drogen-Oma"

Nürnberg - Alter schützt vorm Dealen nicht: Wegen ihrer illegalen Drogengeschäfte muss eine 81 Jahre alte Nürnbergerin für fünf Jahre hinter Gitter.

Die gesundheitlich angeschlagene Angeklagte, die in der örtlichen Rauschgiftszene als “Drogen-Oma“ bekannt war, hatte zuvor vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth ein umfassendes Geständnis abgelegt. Sie konnte dafür nach einer Absprache zwischen Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidiger mit einer vergleichsweise milden Strafe rechnen.

Die Rentnerin, die unter Herzproblemen leidet, wird ihre Strafe größtenteils in der Krankenstation einer Haftanstalt absitzen. Die 81-Jährige gab während der eintägigen Verhandlung zu, in der Zeit zwischen Juni und September 2008 rund 400 Gramm Heroin - abgepackt in 50-Gramm-Päckchen - gewinnbringend an Drogenabhängige in der Region Nürnberg verkauft zu haben. Nach Berechnungen der Staatsanwaltschaft machte die Seniorin damit einen Umsatz von mehr als 16.000 Euro. Nach ihren Angaben hatte sie nur das Geschäft ihres 58 Jahre alten Sohnes fortgesetzt, nachdem dieser im Jahr 2008 festgenommen und in Untersuchungshaft genommen worden sei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Vom „Vaterunser“ über Asylpolitik und Ökumene bis zum Staats-Kirchen-Verhältnis: Kardinal Marx steht Rede und Antwort im Münchner Presseclub – und zeigt sich trotz …
Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst

Kommentare