Kontrolle über den Wagen verloren

Fünf Schwerverletzte bei Frontalzusammmenstoß

Vilshofen - Weil ein Familienvater die Kontrolle über seinen Wagen verlor, kam es am Dienstagabend bei Vilshofen zu einem Frontalzusammenstoß. Ein Vierjähriger wurde schwer verletzt. 

Bei einem Frontalzusammenstoß in der Nähe von Vilshofen (Landkreis Passau) sind fünf Menschen schwer verletzt worden, darunter ein vierjähriger Junge. Sein Vater verlor am Dienstagabend in einer Kurve die Kontrolle über seinen Wagen und geriet auf die Gegenspur, wie die Polizei am frühen Mittwochmorgen berichtete. Dort krachte er mit einem Auto mit zwei Insassen zusammen. Im Auto des Kindes saß auch seine Mutter, die ebenfalls schwer verletzt wurde. Die Unfallursache blieb unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Aus für einen bayerischen TV-Klassiker: Nach rund 23 Jahren will der BR keine neuen Komödien mit dem Chiemgauer Volkstheater mehr drehen.
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Lkw-Fahrer muss wegen Stau anhalten - kurz darauf kommt es zum tödlichen Crash
Ein Lkw ist bei Mainstockheim in einen Tanksattelzug gekracht. Der 42-jährige Fahrer starb bei dem Auffahrunfall.
Lkw-Fahrer muss wegen Stau anhalten - kurz darauf kommt es zum tödlichen Crash
Tödlicher Badeunfall am Waginger See
Ein Mann ist am Waginger See tödlich verunglückt. Nach einem Sprung ins Wasser tauchte er nicht mehr auf. Taucher suchten nach dem Vermissten.
Tödlicher Badeunfall am Waginger See
Wenn Ihre Kinder dieses Video sehen, fahren Sie nur noch mit Fahrrad-Helm
Wie können Kinder ihre Eltern dazu bringen, beim Fahrradfahren einen Helm aufzusetzen? Ein Fahrrad-Freak (44) gibt in seinem Video eine unwiderstehliche Antwort.
Wenn Ihre Kinder dieses Video sehen, fahren Sie nur noch mit Fahrrad-Helm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.