Fünf Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

Rödental - Fünf Menschen haben am Mittwoch bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Rödental (Landkreis Coburg) Rauchvergiftungen erlitten. Unter den Verletzten waren auch Kinder.

Zwei Frauen, zwei Kinder im Alter von einem und drei Jahren sowie ein Feuerwehrmann wurden ins Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Polizei Bayreuth war das Feuer am Mittag aus bislang ungeklärter Ursache in der Küche einer Wohnung im zweiten Stockwerk ausgebrochen.

Die Flammen griffen schnell auf den Dachstuhl über. Zwei weitere Bewohner konnten von der Feuerwehr unverletzt in Sicherheit gebracht werden. Der Sachschaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen

Kommentare