+
Fünf Menschen wurden bei dem Unfall nahe Sonthofen verletzt.

Fünf Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Sonthofen - Fünf Menschen sind am Dienstagabend bei einem frontalen Zusammenstoß zweier Autos in der Nähe von Sonthofen verletzt worden, drei davon schwer.

Wie das Polizeipräsidium in Kempten mitteilte, übersah ein 65 Jahre alter Autofahrer den fließenden Verkehr, als er in Richtung Oberstdorf auf die Bundesstraße 19 bog. Ein Wagen mit vier Urlaubern aus Nordrhein- Westfalen wich ihm aus und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto einer 24 Jahre alten Frau.

Sie wurde ebenso wie zwei der Urlauber bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Zunächst hatte die Polizei von lediglich zwei Schwerverletzten gesprochen. Der mutmaßliche Unfallverursacher blieb unverletzt. Die B19 war knapp vier Stunden bis gegen Mitternacht komplett gesperrt. Nach Angaben der Polizei entstand bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von rund 50 000 Euro.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos
Braune Kotspritzer im Garten und auf Autos sorgen in Mittelfranken für Verwirrung: Stammen sie aus einer Flugzeugtoilette? Oder ist es Gülle? Die Polizei glaubt jetzt …
"Fäkalienregen": Anwohner wundern sich über braune Spritzer auf Autos

Kommentare