Langer Stau auf A3

Fünf Verletzte bei Unfall mit Reisebus

Geiselwind - Bei einem Reisebus-Unfall auf der Autobahn 3 in Unterfranken sind am Samstag fünf Menschen verletzt worden. Die Ski-Gruppe war auf der Reise ins Pitztal.

Der Bus mit 43 Insassen war am frühen Morgen auf dem Weg in den Skiurlaub im Zillertal, als der Fahrer nach eigenen Angaben einem Reh ausweichen musste. Wie die Polizei mitteilte, verlor der Fahrer wegen des Ausweichmanövers die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Bus rutschte nahe Geiselwind (Landkreis Kitzingen) in den Straßengraben. Vier Passagiere und der zweite Busfahrer, der gerade eine Pause eingelegt hatte, kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Während der Bergungsarbeiten bildete sich ein 19 Kilometer langer Stau. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 25 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Bei der siebten Frage des 37. Bayernrätsels geht es um das Pompejanum in Aschaffenburg.
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  

Kommentare