Schon über 1500 Unterstützer

Riedberger Horn: Neue Bürgerinititaive ins Leben gerufen

Eine neue Bürgerinitiative spricht sich gegen eine neue Skischaukel am Riedberger Horn im Allgäu aus. Der Tourismusort soll als Erholungsgebiet bewahrt werden. 

Waltenhofen - Eine neue Bürgerinitiative kämpft gegen die geplante Skischaukel am Riedberger Horn im Allgäu. Innerhalb einer Woche habe der Freundeskreis Riedberger Horn mehr als 1500 Unterstützer gefunden, sagte Sprecher Martin Simon am Montag in Waltenhofen (Landkreis Oberallgäu). „Wir möchten das Riedberger Horn in seiner jetzigen Form bewahren“, sagte er. Der bayerische Alpenplan müsse eingehalten werden, um die Region als naturnahen Tourismusort mit Erholungsbereichen zu bewahren. Die Initiative wolle nun viele weitere Unterstützer gewinnen. Für diesen Samstag sei eine Demonstration am Rande der Allgäuer Festwoche in Kempten geplant.

Die Gemeinden Balderschwang und Obermaiselstein wollen ihre Skigebiete mit einem neuen Lift verbinden, um der Konkurrenz in Österreich zu trotzen. In Bürgerbefragungen hatte sich die Bevölkerung dort für die Skischaukel ausgesprochen. Das bayerische Kabinett hat im März eine entsprechende Änderung des Landesentwicklungsprogramms beschlossen: Die für das Liftprojekt vorgesehene Fläche von 80 Hektar wird aus der strengsten Alpen-Schutzzone C herausgenommen. Eine Ersatzfläche von 304 Hektar soll stattdessen dort neu aufgenommen werden. Der Landtag wird sich voraussichtlich im Herbst mit der Änderung beschäftigen. Oppositionsparteien, Naturschützer und verschiedene Verbände drohen mit Klagen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer hat Sophia gesehen? Von der 28-Jährigen fehlt jede Spur
Wo ist Sophia (28)? Die Polizei Amberg sucht seit dem vergangenen Donnerstag nach der 28-Jährigen Frau. Die Ambergerin ist auf dem Weg von Leipzig nach Nürnberg …
Wer hat Sophia gesehen? Von der 28-Jährigen fehlt jede Spur
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Beim Zusammenstoß mit einem Zug ist ein 46-jähriger Radfahrer im Kreis Forchheim gestorben. 
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Junger Motorradfahrer verunglückt tödlich
Ein 22-jähriger Motorradfahrer aus dem Ostallgäu ist am Sonntag bei einem Verkehrsunfall gestorben.
Junger Motorradfahrer verunglückt tödlich
Mann stirbt beim Baden in der Alz
In einer Badeanstalt an der Alz in Truchtlaching im Landkreis Traunstein ist am Samstag ein Mann ums Leben gekommen. Badegäste entdeckten den leblosen Körper des …
Mann stirbt beim Baden in der Alz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.