Weil es ein Pestizid enthält

Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück

Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden wurde.

München - Die Firma Micro Frucht ruft Schwarze Augenbohnen mit dem Produktnamen „Sera Börülce“ zurück. In dem Lebensmittel sei das Pestizid Chlorpyrifos in überhöhter Menge gefunden worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit. Der Verzehr sei wegen des Schädlingsbekämpfungsmittels für Kleinkinder akut gesundheitsgefährdend. Betroffen seien 900-Gramm-Packungen mit der Losnummer 47602-11 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.11.2018. Die Bohnen seien hauptsächlich über türkische Einzelhändler in Bayern und in Österreich nahe der deutschen Grenze vertrieben worden. Verbraucher, die das Produkt gekauft hätten, erhielten den Kaufpreis im Laden zurück.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Überall behindern Traktoren Berufsverkehr rund um München - große Kundgebung am Odeonsplatz
Berufspendler staunen nicht schlecht: Sämtliche Straßen Richtung München sind mit Traktoren verstopft. Das hat seinen guten Grund: In München findet eine Kundgebung …
Überall behindern Traktoren Berufsverkehr rund um München - große Kundgebung am Odeonsplatz
Furchtbarer Unfall auf A9: Fahrer (22) stirbt - Tödlicher Crash zwischen Audi und BMW
Auf der A9 bei Ingolstadt (Bayern) ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein BMW rammte einen Audi. Dessen Fahrer (22) starb.
Furchtbarer Unfall auf A9: Fahrer (22) stirbt - Tödlicher Crash zwischen Audi und BMW
Explosion in Bankfiliale - Täter auf der Flucht
Mitten in der Nacht haben Unbekannte in einer Bankfiliale in Bayern eine Explosion verursacht. Die Täter sind noch auf der Flucht.
Explosion in Bankfiliale - Täter auf der Flucht
Vermisst: Keiner weiß, wohin Susanne T. wollte - Polizei schließt Unglück nicht aus - und sucht mit Hundestaffel
Susanne T. aus Ingolstadt wird vermisst. Die 57-Jährige verließ bereits am Freitag mit ihrem Fahrrad das Haus. Seitdem wurde sie nicht mehr gesehen. Die Polizei ist in …
Vermisst: Keiner weiß, wohin Susanne T. wollte - Polizei schließt Unglück nicht aus - und sucht mit Hundestaffel

Kommentare