+
Sie hatte die Rechnung ohne die Handyortung gemacht: Die Diebin eines Smartphones wurde in Fürth per App ermittelt.

Täterin per App ermittelt

Handyortung führt zur Diebin

Nürnberg/Fürth - Eine App zur Handyortung ist einer Diebin in Fürth zum Verhängnis geworden. Sie hatte die Polizei direkt zu ihr gelotst.

Am Sonntagmorgen hatte das Opfer sein Smartphone in einer Toilette im Nürnberger Hauptbahnhof vergessen. Sofort darauf bemerkte die Frau den Verlust, das Handy war allerdings nicht mehr an Ort und Stelle.

Wie die Polizei am Montag berichtete, ließ daraufhin ein Begleiter der Frau das Mobiltelefon über eine spezielle App orten. Mit einer Streife ging es anschließend nach Fürth, wo die laut Polizei völlig überraschte 22 Jahre alte Tatverdächtige in der Innenstadt festgenommen wurde.

Das Opfer erhielt sein Smartphone zurück. Gegen die Fürtherin wird nun ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reisebus mit Schulkindern fängt Feuer - 15 Verletzte
Am frühen Mittwochabend kam es zu einem Vorfall in Oberreute. Dort ist ein Reisebus in Brand geraten, es gab insgesamt 15 Leichtverletzte.
Reisebus mit Schulkindern fängt Feuer - 15 Verletzte
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Am Mittwoch wurde ein 36-jähriger Mann mit einer Armbrust in einem Mehrfamilienhaus gesichtet, Nachbarn riefen daraufhin die Polizei. 
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Auf der Autobahn 96 kommt ein Sattelzug ins Schleudern und kippt um. Für mehrere Stunden war die Autobahn gesperrt.
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Frontal waren am Mittwochmorgen zwei Autos zusammengestoßen. Einer Frau kostete der Unfall das Leben.
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 

Kommentare