Drei Menschen verletzt

Frau stirbt bei Wohnhausbrand in Fürth

Fürth - Beim Brand eines Wohnhauses in Fürth ist eine Frau ums Leben gekommen, drei weitere Menschen wurden jeweils leicht verletzt. Auch angrenzende Häuser wurden durch das Feuer beschädigt.

Eine 88 Jahre alte Frau ist beim Brand ihres Hauses in Fürth ums Leben gekommen. Das Feuer brach aus zunächst unbekannter Ursache am späten Freitagabend im ersten Stock des Reihenhauses im Ortsteil Dambach aus, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Zwei Nachbarn trugen die Seniorin aus dem Haus. Sie starb jedoch noch vor Ort an einer Rauchgasvergiftung. Die beiden Nachbarn sowie eine weitere Anwohnerin verletzten sich leicht. Die Feuerwehr löschte das lichterloh brennende Dachgeschoss innerhalb einer Stunde. Die beiden angrenzenden Häuser wurden allerdings ebenfalls beschädigt und waren zunächst unbewohnbar. Die Polizei schätzte den Gesamtschaden auf rund 500.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden
Junge Männer retten ältere Frau vom Gleis
Das schnelle Handeln zweier junger Männer hat einer 81-jährigen Frau vermutlich das Leben gerettet. Sie war zuvor beim Überqueren der Bahngleise gestürzt.
Junge Männer retten ältere Frau vom Gleis
Sieben Verletzte bei Wohnungsbrand in Landshut
Bei einem Wohnungsbrand im niederbayerischen Landshut sind sieben Menschen verletzt wurden. Der Auslöser des Brandes ist bisher noch nicht gefunden worden.
Sieben Verletzte bei Wohnungsbrand in Landshut
Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte
Bei einem Unfall einer Pferdekutsche wurden ein Mann und eine Frau schwer verletzt. Sie wurden mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion