S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verzögerungen auf der Stammstrecke

S-Bahn: Technische Störung auf der S7, Verzögerungen auf der Stammstrecke

52-Jährige musste notoperiert werden

Frau verletzt Mutter mit Messer - Lebensgefahr!

Fürth - Eine 21-Jährige hat ihre Mutter mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt. Die 52-Jährige musste notoperiert werden. Die Polizei nahm die junge Frau fest.

Mit einem Messer hat eine 21-Jährige im mittelfränkischen Fürth ihre Mutter lebensgefährlich verletzt. Die junge Frau machte nach Angaben der Polizei vom Sonntag einen psychisch äußerst verwirrten Eindruck und kam in eine Fachklinik. Der 20 Jahre alte Bruder der Frau hatte am Samstag die Beamten gerufen. Polizisten brachen daraufhin die verschlossene Tür auf und fanden die lebensbedrohlich verletzte 52-Jährige in der Wohnung. Sie musste notoperiert werden. Ihre Tochter ließ sich am Tatort widerstandslos festnehmen. Sie gab gegenüber der Polizei die Messerstiche auf ihre Mutter zu. Ein Ermittlungsrichter erließ einen Unterbringungsbefehl wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Es gibt wieder mehr Honig
36,1 Kilogramm Honig haben die bayerischen Imker dieses Jahr im Schnitt pro Bienenvolk geerntet. Eine Menge, mit der sie zufrieden sind – obwohl im Frühjahr viele Blüten …
Es gibt wieder mehr Honig
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto gestorben
Ein Motorradfahrer ist am frühen Montagmorgen bei Binswangen im Landkreis Dillingen bei einem Zusammenstoß mit einem Auto tödlich verunglückt.
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto gestorben
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion