Ungewöhnliche Aktion

Kostenloses Busticket für Falschparker

Fürth - Tausche Knöllchen gegen Busticket heißt es ab Dienstag in Fürth. Die Aktion soll Lust aufs Busfahren machen.

Wer in Fürth ein Knöllchen wegen überzogener Parkzeit kassiert, kann den bezahlten Strafzettel von diesem Dienstag an gegen ein Tagesticket für den öffentlichen Personennahverkehr eintauschen. „Die Aktion ist Teil einer Kampagne, die Lust aufs Busfahren macht“, teilte die Infra Fürth Verkehr GmbH mit.

Parkzeitüberzieher müssten nur den Strafzettel zusammen mit der Quittung über das gezahlte Bußgeld per Post einreichen oder per E-Mail als Scan schicken. Im Gegenzug erhielten sie ein Tagesticket für den Stadtbereich Fürth.

„Mit der Aktion will die Infra Fürth Verkehr GmbH darauf aufmerksam machen, wie praktisch und komfortabel Busfahren sein kann“, hieß es zur Begründung für die zunächst unbefristete Aktion.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Caritas-Mitarbeiter veruntreut 820 000 Euro - jetzt will er sein Haus verkaufen
Nach der Veruntreuung von etwa 820 000 Euro durch einen Mitarbeiter hat die Augsburger Caritas ihre Sicherheitsvorkehrungen verschärft.
Caritas-Mitarbeiter veruntreut 820 000 Euro - jetzt will er sein Haus verkaufen
Unglaublich! 32-Jähriger mischt Freundin heimlich Abtreibungspille ins Essen
Wegen versuchter Abtreibung muss sich am Dienstag (13.30 Uhr) ein 32 Jahre alter Mann vor dem Amtsgericht Ansbach verantworten.
Unglaublich! 32-Jähriger mischt Freundin heimlich Abtreibungspille ins Essen
„Arctic Outbreak“: Seltenes Wetterphänomen steuert auf Bayern zu
Eisige Kälte, Dauerfrost, zweistellige Minusgrade. Der Winter zieht nochmal richtig an zum Schluss. Das Kältephänomen „Arctic Outbreak“ bringt die polaren Temperaturen …
„Arctic Outbreak“: Seltenes Wetterphänomen steuert auf Bayern zu
Mehr Schwerlast-Unfälle, aber weniger Tote
Die Zahl der Unfalltoten in Bayern ist so niedrig wie nie. 2017 starben 608 Menschen. Insgesamt gab es aber mehr Unfälle – besonders im Schwerverkehr. Auch Raser und …
Mehr Schwerlast-Unfälle, aber weniger Tote

Kommentare