Mann brutal verprügelt - Schläger stellen sich

Fürth/Nürnberg - Mit Knochenbrüchen im Gesicht ist in Fürth ein Mann in eine Klinik gebracht worden.

Wie die Polizei in Nürnberg berichtete, hatten zwei 24 und 25 Jahre alte Männer brutal auf den 28-Jährigen eingeschlagen, als dieser am Donnerstag auf dem Weg zur Arbeit war. Anschließend flüchteten sie.

Der Verletzte schleppte sich auf eine Treppe und alarmierte die Polizei. Wenig später kehrten die Schläger zurück und stellten sich den Beamten. Die Hintergründe der Prügelattacke sind unklar. Gegen die Schläger wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucherstrom beim Erzbischof
Tagebücher des führen Erzbischof von München und Freising, Michael von Faulhaber, sind jetzt im Internet verfügbar. 
Besucherstrom beim Erzbischof
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Auf Bundesebene mehren sich die Forderungen für ein nationales Glyphosat-Verbot. Auch in Bayern sind vermehrt kritische Stimmen zu hören. Statt auf ein Total-Verbot …
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian Frankenberger noch immer Morddrohungen.
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat auch für Dienstag die Menschen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt. Lesen Sie die Details. 
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee

Kommentare