Stuhl gegen Polizist geschleudert und geflüchtet

Fürth/Nürnberg - Als die Polizisten ihm seinen Haftbefehl eröffneten, ist ein 35 Jahre alter Fürther regelrecht ausgerastet.

Zunächst schleuderte er auf dem Polizeirevier einen Stuhl gegen einen Wachbeamten, danach flüchtete er, berichtete am Donnerstag die Polizei Nürnberg. Wenig später stellten Polizisten den Mann auf offener Straße, dabei trat der unter Drogen stehende Mann einem Beamten in den Bauch.

Schließlich gelang es dessen Kollegen, den 35-Jährigen festzunehmen. Nun erwarten ihn neben dem Haftbefehl auch noch Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare