Mann wollte Mädchen helfen

Brutale Prügel-Attacke in Fürther U-Bahn

Fürth - Als vier Jugendliche am Sonntag in einer U-Bahn in Fürth auf ein Mädchen beleidigten und begrapschten, ging ein 26-Jähriger beherzt dazwischen. Später wurde er selbst zusammengeschlagen.

In einer Fürther U-Bahn hatten am Sonntag nach Schilderungen anderer Fahrgäste vier Jugendliche die Mädchen beleidigt und begrapscht. Ein Mann, der das beobachtete, war eingeschritten. Daraufhin hatte das Quartett den 26-Jährigen weggeschubst und bedroht. Später versperrten sie dem beherzt auftretenden Fürther beim Verlassen der U-Bahn den Weg und schlugen ihn brutal zusammen.

Erst als andere U-Bahn-Fahrgäste sich einschalteten, ließen die Täter am Sonntag von dem Mann ab - aber nur, um ihn vor dem Fürther Hauptbahnhof abzupassen. Dort schlugen sie ihn erneut zusammen und traten solange gegen seinen Kopf, bis er bewusstlos war. Als der 26-Jährige wieder zu sich kam, waren die Täter verschwunden. Nach Zeugen-Schilderungen handelt es sich bei den Schlägern um Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren.

Kripo wertet Überwachungsvideos aus

Weil derzeit aber noch jede Spur von den Tätern fehlt, setzt die Kriminalpolizei bei der Suche nach ihnen nun auf Überwachungsvideos. Die Fahnder werten die in der U-Bahnstation am Fürther Hauptbahnhof aufgezeichneten Aufnahmen aus. Außerdem wurden weitere Zeugen vernommen. Sie hätten die Angaben des 26 Jahre alten Opfers zum Tathergang bestätigt, teilte die Nürnberger Polizei am Mittwoch mit.

Das 26 Jahre alte Opfer konnte das Krankenhaus verlassen. „Im geht es wieder gut“, sagte der Polizeisprecher. Die Verletzungen seien weniger schlimm gewesen als zunächst angenommen. Der junge Mann sei mit Prellungen und Schürfwunden davongekommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtliche Wetterwarnung vor Sturmtief Friederike: Gehen Sie nicht ins Freie!
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Amtliche Wetterwarnung vor Sturmtief Friederike: Gehen Sie nicht ins Freie!
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag

Kommentare