Mann wollte Mädchen helfen

Brutale Prügel-Attacke in Fürther U-Bahn

Fürth - Als vier Jugendliche am Sonntag in einer U-Bahn in Fürth auf ein Mädchen beleidigten und begrapschten, ging ein 26-Jähriger beherzt dazwischen. Später wurde er selbst zusammengeschlagen.

In einer Fürther U-Bahn hatten am Sonntag nach Schilderungen anderer Fahrgäste vier Jugendliche die Mädchen beleidigt und begrapscht. Ein Mann, der das beobachtete, war eingeschritten. Daraufhin hatte das Quartett den 26-Jährigen weggeschubst und bedroht. Später versperrten sie dem beherzt auftretenden Fürther beim Verlassen der U-Bahn den Weg und schlugen ihn brutal zusammen.

Erst als andere U-Bahn-Fahrgäste sich einschalteten, ließen die Täter am Sonntag von dem Mann ab - aber nur, um ihn vor dem Fürther Hauptbahnhof abzupassen. Dort schlugen sie ihn erneut zusammen und traten solange gegen seinen Kopf, bis er bewusstlos war. Als der 26-Jährige wieder zu sich kam, waren die Täter verschwunden. Nach Zeugen-Schilderungen handelt es sich bei den Schlägern um Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren.

Kripo wertet Überwachungsvideos aus

Weil derzeit aber noch jede Spur von den Tätern fehlt, setzt die Kriminalpolizei bei der Suche nach ihnen nun auf Überwachungsvideos. Die Fahnder werten die in der U-Bahnstation am Fürther Hauptbahnhof aufgezeichneten Aufnahmen aus. Außerdem wurden weitere Zeugen vernommen. Sie hätten die Angaben des 26 Jahre alten Opfers zum Tathergang bestätigt, teilte die Nürnberger Polizei am Mittwoch mit.

Das 26 Jahre alte Opfer konnte das Krankenhaus verlassen. „Im geht es wieder gut“, sagte der Polizeisprecher. Die Verletzungen seien weniger schlimm gewesen als zunächst angenommen. Der junge Mann sei mit Prellungen und Schürfwunden davongekommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Ampel-Horror: Unbekannter will in Auto von Frau eindringen
Horror an der Ampel für eine Frau aus Traunstein. Am Freitag gegen 8.15 Uhr versuchte ein bislang unbekannter Mann in deren Auto zu gelangen. Die Kripo jagt den Täter …
Ampel-Horror: Unbekannter will in Auto von Frau eindringen

Kommentare