Spektakulärer Unfall in Fürth

Linienbus hinterlässt Spur der Verwüstung

Fürth - Spektakuläre Szenen wie aus einem Action-Film: Eine Spur der Verwüstung hat ein Busfahrer in Fürth hinter sich gelassen.

Der 52 Jahre alte Fahrer eines Linienbusses verlor am Montag in Fürth aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug, wie die Polizei mitteilte. Er geriet zunächst auf die Gegenfahrbahn und streifte das entgegenkommende Auto eines Mannes. Anschließend überrollte der Bus ein Haltestellenhäuschen und stieß einen Altkleidercontainer um, der auf einen geparkten Wagen fiel. Schließlich blieb der Bus in einem Garten stehen - nachdem er etliche Meter Gartenzaun umgefahren hatte.

Der Busfahrer erlitt eine Kopfplatzwunde. Sein einziger Fahrgast, ein 57-jähriger Mann, sowie der Autofahrer blieben unverletzt. Nach ersten Schätzungen betrug der Gesamtschaden etwa 100.000 Euro.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Bayerns Schweinebauern blicken mit Sorge nach Tschechien: Dort häufen sich Fälle der Afrikanischer Schweinepest. Die ist zwar für Verbraucher ungefährlich – …
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt

Kommentare