+
Im Allgäu findet das traditionelle Funkenfeuer wieder am Sonntag statt.

Traditioneller Brauch

Allgäu vertreibt Eis und Schnee wieder mit Funkenfeuer

Kempten - Der dunkle und kalte Winter wird traditionell am Sonntag nach Aschermittwoch im Allgäu vertrieben. Die Dörfer bereiten das Spektakel wieder vor.

Mit weithin sichtbaren, hell lodernden „Funkenfeuern“ wird an diesem Wochenende in zahlreichen Orten im Allgäu symbolisch der Winter ausgetrieben. Die meisten der meterhohen Holzstapel werden am sogenannten Funkensonntag - dem Sonntag nach Aschermittwoch - bei Einbruch der Abenddämmerung angezündet. Zu dem geselligen Spektakel, das jedes Jahr neben der Dorfbevölkerung auch viele Touristen anzieht, gehört der Verkauf von heißen Getränken und den „Funkenküchle“, einem süßen Schmalzgebäck.

Die Vorbereitungen für das traditionelle Brauchtum zu Beginn der Fastenzeit sind aufwendig und erfordern bauliches Geschick. Vielerorts werden die auf Bergen und Anhöhen aufgebauten Holzstapel von einer „Funkenhexe“, einer lebensgroßen, aus Stroh und Stoff gefertigten Puppe gekrönt. Geht die Hexe in Flammen auf, ist der Höhepunkt des Abends erreicht.

Der Brauch geht auf einen heidnischen Kult zur Vertreibung des dunklen und kalten Winters zurück. Andere Überlieferungen schreiben ihm Fruchtbarkeitsriten und keltische Brandopfer zu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Er wollte offenbar einem Wildtier ausweichen. Doch das hatte für einen Mann und seinen Beifahrer im Landkreis Kulmbach fatale Folgen.
Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Nach Unwettern in der Region: Lage hat sich beruhigt
Das Wochenende war voller Sonnenschein - doch am Sonntagabend wird es richtig ungemütlich. Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Unwetterwarnung für mehrere …
Nach Unwettern in der Region: Lage hat sich beruhigt
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig
Mehrere Polizisten wollten Sonntagfrüh eine Schlägerei in der Augsburger Innenstadt schlichten. Doch dann wurden die Beamten plötzlich selbst zur Zielscheibe.
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig
Mann setzt sich betrunken ans Steuer und rammt Motorradfahrer - Biker stirbt
Ein Mann hat sich am Samstag ans Steuer seines Wagens gesetzt und zuvor zu tief ins Glas geschaut - das kostete einen Motorradfahrer das Leben. 
Mann setzt sich betrunken ans Steuer und rammt Motorradfahrer - Biker stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.