+
Nachdem er auf die Gegenspur geraten war, verbrannte Amir A. in seinem Wagen.

Klub trauert um „größtes Talent“

Fürchterlicher Unfall: Fußball-Talent aus Bayern verbrennt im Auto

  • schließen

Auf einer Kreisstraße im Kreis Kelheim kam es zu einem tödlichen Unfall, bei dem ein Fußballer sein Leben ließ. Bezirksliga-Klub FC Kosova ist geschockt.

Update 18.10 Uhr: Abensberg/Arnhofen - Ein 22-Jähriger ist am Dienstagabend gegen 20.40 Uhr bei einem tragischen Unfall im Kreis Kelheim ums Leben gekommen. Er verbrannte in seinem Auto. Er war auf der Kreisstraße zwischen Abensberg und Arnhofen unterwegs. Auf dieser Strecke herrscht absolutes Überholverbot. Der junge Mann starb, weil sich ein anderer Autofahrer nicht daran gehalten hatte. 

Noch fahndet die Polizei nach dem Unbekannten, der den Peugeot überholt hatte. Der 22-Jährige war daraufhin ins Schleudern geraten, auf die Gegenfahrbahn gelangt und frontal mit einem VW Passat zusammengeprallt. Sein Auto fing Feuer, für ihn kam jede Hilfe zu spät, er verbrannte im Wagen. Die Rettungskräfte konnten nur noch seine Leiche aus dem Wrack befreien. Der Fahrer des VWs wurde verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Unfallverursacher war einfach weitergefahren. Die Polizei suchte unter anderem mit einem Polizeihubschrauber nach ihm. 

Abensberg: Fußballer stirbt bei Autounfall: Bezirksligist FC Kosova trauert

Bei dem verunglückten 22-Jährigen handelt es sich um einen Fußballspieler des FC Kosova in Mainburg, wie FuPa.net* berichtet. Seine Team-Kollegen waren geschockt, als sie die Nachricht von dem Unfall erreichte. Die kommenden Fußballspiele werden abgesagt. Amir A. war seit zweieinhalb Jahren beim FC Kosova und galt als großes Talent. Er war maßgeblich daran beteiligt, dass der Verein in die Bezirksliga aufstieg. 

Fitim Ademaj, der den FC als Sponsor unterstützt, war sehr betroffen. „Er war das größte Talent, das der FC Kosova gehabt hat“, berichtet er. „Er war  eine Bereicherung für die Mannschaft, immer freundlich, ein ganz lieber Kerl.“ Seine Teamkollegen bezeichnen ihn als Sonnenschein. „Er wird immer in unseren Herzen bleiben“, heißt es auf der Seite des Vereins.

Video: Tragischer Unfall bei Abensberg - So kam es zu dem Unglück

Tragischer Unfall bei Abensberg: Fahrer verliert Kontrolle über seinen Wagen

Ursprungsmeldung: Am Dienstagabend fuhr ein Mann mit seinem Auto im niederbayerischen Landkreis Kelheim auf einer Kreisstraße. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Wagen - und verunglückte tödlich. Das berichtet die Polizei. 

Der Mann war auf der Kreisstraße zwischen Abensberg und Arnhofen unterwegs. Nachdem ihn ein zunächst unbekanntes Auto überholt hatte, verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, heißt es von einem Polizeisprecher.

Dabei geriet der Fahrer auf die Gegenspur und prallte mit dem entgegenkommenden Wagen zusammen. Sein Auto fing Feuer, der Mann verbrannte in seinem Wagen. Der Fahrer des anderen Wagens kam verletzt ins Krankenhaus. 

Unfall im Landkreis Kelheim: Mann verbrennt in seinem Auto

Mit einem Polizeihubschrauber suchte die Polizei nach dem unbekannten Auto. 

Auch im Landkreis Starnberg hat kürzlich ein Sportwagenfahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Auf der A8 bei Friedberg kam es am Dienstagmorgen zu einem schlimmen Unfall, bei dem eine Familie verunglückte. Auf der A8 in Richtung Salzburg raste ein betrunkener Autofahrer kürzlich in ein Stauende, berichtet Merkur.de*.

Eine Radfahrerin ist am in Oberlaindern leblos neben der Fahrbahn aufgefunden worden. Die Umstände ihres Todes liegen noch weitgehend im Dunkeln, berichtet Merkur.de*

Die Erding Bulls trauern um Gabriel Fleming, der am vergangenen Samstag nach einem Badeunfall im Kronthaler Weiher gestorben ist. Der 32-Jährige spielte seit Anfang 2019 für das Erdinger Footballteam, wie Merkur.de* berichtet. Nach einem Unfall in Hannover wollte der Verursacher den Zettel eines Zeugen herunterschlucken - daraufhin kommt es zu einer Rauferei.

kof/dpa

*Merkur.de und FuPa.net sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Meistgelesene Artikel

Bald „Drei Möhren“ statt „Drei Mohren“? Aktivisten fordern Umbenennung von Traditionshotel 
Trägt ein bekanntes Hotel in Augsburg bald den Namen „Drei Möhren“? Ja, wenn es nach Aktivisten geht, die wegen Rassismus eine Namensänderung verlangen.
Bald „Drei Möhren“ statt „Drei Mohren“? Aktivisten fordern Umbenennung von Traditionshotel 
Zwei junge Frauen totgerast: Beschuldigte wollten Freispruch - Urteil gefallen
2016 starben zwei junge Frauen nach einem Unfall. Zwei damals beteiligte Fahrer forderten jetzt einen Freispruch - nun ist das Urteil gefallen.
Zwei junge Frauen totgerast: Beschuldigte wollten Freispruch - Urteil gefallen
Mann gerät plötzlich auf Gegenfahrbahn und kracht in VW: er stirbt noch an der Unfallstelle
Am Dienstagabend (12. November) kam ein 38-jähriger Mann bei einem schweren Unfall ums Leben. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und krachte in einen VW.
Mann gerät plötzlich auf Gegenfahrbahn und kracht in VW: er stirbt noch an der Unfallstelle
Illegales Straßenrennen: Todesfahrer zeigt Reue vor Gericht - Bundespolizist suspendiert
Der „Raserunfall von Kalteck“ sorgte vergangenen Sommer für Entsetzen. Jetzt müssen sich die Täter vor Gericht verantworten.
Illegales Straßenrennen: Todesfahrer zeigt Reue vor Gericht - Bundespolizist suspendiert

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion